Ulm/Neu-Ulm:

wolkig

wolkig
0°C/-5°C

Helfer zum Spielplatz-Bau gesucht

Der neue Spialplatz an der Goethestraße in Dornstadt soll Anfang August fertig sein. "Mein Wunsch und Ziel ist ein Einweihungsfest zum Ferienbeginn", sagte Landschaftsarchitektin Marion Thiede kürzlich im Ortsteilausschuss.

Der neue Spialplatz an der Goethestraße in Dornstadt soll Anfang August fertig sein. "Mein Wunsch und Ziel ist ein Einweihungsfest zum Ferienbeginn", sagte Landschaftsarchitektin Marion Thiede kürzlich im Ortsteilausschuss. Ob das klappt, hängt nicht zuletzt davon ab, wie viele Bürger bei der Gestaltung des Spielplatzes mithelfen. Am Mittwoch, 14. März, findet um 19 Uhr im Rathaus ein Treffen statt, bei dem die Landschaftsarchitektin ihre Planung erläutern wird. Dabei wird es auch darum gehen, möglichst viele Eltern und Jugendliche zur Mitarbeit zu gewinnen. Jugendliche sind deshalb gefragt, weil der Spielplatz auch für sie einiges bieten wird: Beachvolleyball-Feld, Streetball-Court zum Basketballspielen, Bolzplatz mit zwei Toren und "Chillarea" zum Abhängen. Die veranschlagten Kosten betragen knapp 200 000 Euro. Je mehr Bürger mithelfen, desto mehr kann die Gemeinde sparen.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Singender Polizist

Polizist Jeff Davis in Aktion.

Ein singender Polizist ist im US-Staat Delaware zum Internet-Star geworden. Hier können Sie das Video anschauen. mehr

Selfie-Sticks boomen

Vor allem bei Asiaten ist der Stick schon lange beliebt - auch beim Besuch der Münchner Wiesen.

Selfie am Stiel: An Selbstporträts mit dem Handy stört vor allem eines – der eigene Arm im Bild. Abhilfe schaffen Selfie-Stangen. mehr

Isländer sammelt Penisse

Hjörtur Gísli Sigurðsson, der Direktor des Phallus-Museums in Reykjavik.

Andere Menschen sammeln Briefmarken oder Schallplatten. Ein Isländer sammelt Penisse. Von der Maus bis zur Giraffe hat er schon fast alles zusammengetragen. Das erste menschliche Exemplar aber ließ lange auf sich warten. mehr