Erster Streetfood-Markt am Münster

Vier Tage schlemmen für einen guten Zweck – das geht im September auf dem Münsterplatz beim Streetfood-Markt.

|

Der Münsterplatz wird von Donnerstag, 8. September, bis Sonntag, 11. September, zum Schauplatz des Streetfood-Markts „Unter Ulmern“. Unter diesem Motto verkaufen Ulmer Gastronomen Speisen und Getränke. Veranstalter sind der Verein Ulmer City mit Citymanager Henning Krone,  Andrada Cretu, Veranstalterin der Design-Messe „Ulm UnUsual“, und Admin Drinjak, Betreiber des „Damn Burger“. Das Motto lehnt sich an die Charity-Club-Reihe gleichen Namens an, bei der Ulmer Wirte für den guten Zweck in unterschiedlichen Clubs auflegen. Ein Teil der Einnahmen des Streetfood-Markts soll ebenfalls einem guten Zweck zugute kommen. Weitere Informationen gibt es im Internet unter unterulmern.de oder per Mail an mail@unterulmern.de

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Drei Millionen Euro für neue SSV-Duschen

Nach heftiger Debatte über die Sporförderung hat der Rat die Sanierung des Baus an der Gänswiese einstimmig durchgewunken. weiter lesen