EN ISO 20471 – neue Richtlinien und bewährte Eigenschaften von Warnschutzkleidung

|
 Foto: 
EN ISO 20471, weitere Richtlinien und ihre konkrete Anwendung
Seit dem 1. Oktober 2013 gilt die neue Richtlinie EN ISO 20471. Die bis zu diesem Zeitpunkt verwendete Warnschutznorm, EN 471 (vollständig: DIN EN 471:2007), verlor damit ihre Konformitätsvermutung. Mit dem Inkrafttreten der neuen Richtlinie muss Signalkleidung den entsprechenden Prüfungen genügen.

Nach EN ISO 20471 werden die Kleidungsstücke rundum aus auffälligem Material bestehen. Mögliche Farben sind wie bisher Gelb- und Orange-Töne. Reflektierende Streifen von mindestens fünf Zentimeter Breite ziehen sich bei Kleidung, die zu Arbeiten in der Nacht verwendet wird, horizontal um den Körper. Dies ist beispielsweise für Gleisarbeiter nützlich.

Weiterhin gibt es für die Signalkleidung die Risikoklassen 1, 2 und 3. Um als gültig für die höchste Klasse eingestuft zu werden, muss der gesamte Körper inklusive der Arme und Beine bedeckt sein. Für manche Jobs, beispielsweise von Straßenbauern oder Bauarbeitern, werden jedoch auch Jacken und Hosen verwendet, an deren Enden schwarze Einsätze zu finden sind. Diese beugen Verschmutzungen vor. Sind die Jackenärmel zum Abnehmen geeignet, müssen sie sowohl fluoreszieren als auch retroflektierende Aufnäher haben. Allerdings kann man verschiedene Kleidungsstücke zusammen verwenden und eine höhere Klasse der Zertifizierung erreichen. 

Neben der neuen Warnschutznorm gibt es noch andere Normen wie die EN 381. Diese Norm garantiert Schnittfestigkeit, die beispielsweise für Waldarbeiter von herausragender Bedeutung ist. Sie wird erreicht, indem lange, äußerst reißfeste Fäden zu einer dichten Textur verwoben werden. So bleibt zum Beispiel eine abgerutschte Kettensäge im Gewebe hängen.
 

Die Beschaffenheit und die Nutzung von Signal- und Schutzkleidung
Die erwähnten Jobs erfordern eine individuelle Auswahl aus einem vielfältigen Sortiment. Um hochwertige Kleidung zu finden, die den strengen Normen genügt, sollte man sich bei professionellen Ausrüstern informieren. Bei solchen spezialisierten Fachhändlern finden sich die geeigneten Kleidungsstücke für Bauarbeiter, Schienenarbeiter, Forstarbeiter und viele andere. 

Warnschutzkleidung hat gewisse Eigenschaften, die sie von gewöhnlichen Textilien abhebt und die mit dem Arbeitscharakter und den besonderen Gegebenheiten dieser Beschäftigungen zu tun haben. Die Kleidung sollte robust und atmungsaktiv sein.

Neben den erwähnten, offensichtlichen Merkmalen haben Signalkleider häufig herausnehmbares Futter, um allen Wetterverhältnissen gerecht zu werden. Um auf diese zu reagieren, sollten Beschäftigte darunter keine zu dicken Kleidungsstücke darunter ziehen, sondern mehrere dünnere. Dies gewährleistet die notwendige Bewegungsfreiheit.

Neben den erwähnten, offensichtlichen Merkmalen haben Signalkleider häufig herausnehmbares Futter, um allen Wetterverhältnissen gerecht zu werden. Um auf diese zu reagieren, sollten Beschäftigte darunter keine zu dicken Kleidungsstücke darunter ziehen, sondern mehrere dünnere. Dies gewährleistet die notwendige Bewegungsfreiheit.

Noch mehr als Alltagskleidung (casual wear) sollte Signalkleidung einfach in der Weite verstellbar sein. Kapuzen sind häufig in die Krägen eingenäht, wie es sich beispielsweise bei Windbreakern findet. Stabile Nahtleisten an Taschen, Ärmeln und Hosenbeinen sind ebenso von Vorteil. Besser als Reißverschlüsse kann man als Arbeiter im Freien Klettverschlüsse nutzen. Last but not least gilt es auch, auf eine hilfreiche Platzierung und Anzahl der Taschen an der Signalkleidung zu achten. 
 

Zusammenfassender Hinweis
Wer Warnschutzkleidung benötigt, sollte also darauf achten, dass diese den aktuellsten Normen genügen. Es ist überdies entscheidend, sich in Ruhe über das Angebot für die jeweilige Branche zu informieren. Dazu kann man im Internet die Produkte mehrerer Anbieter sowie Kommentare darüber vergleichen. 




 
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Zwölf Namen für die neuen Ulmer Straßenbahnwagen

Die neuen Straßenbahnwagen der Linie 2 werden nach Männern und Frauen benannt, die mit Ulm in Verbindung stehen. So war es auch schon beim Combino. weiter lesen