Mit Kärcher gewinnen

Wer den Namen „Kärcher“ hört, hat sicher sofort Hochdruckreiniger im Kopf. Aber dass Kärcher noch soviel mehr zu bieten hat, wird am Freitag und Samstag in der Kärcher-Niederlassung in der Finninger Straße 46 in Neu-Ulm bei einem Fest gezeigt.

|
Vorherige Inhalte
  • Niederlassungsleiter André Grünberg an der Scheuersaugmaschine 1/3
    Niederlassungsleiter André Grünberg an der Scheuersaugmaschine Foto: 
  • Alexander Kärcher zeigt das Bügeln und Dampfreinigen in einem Aufwasch 2/3
    Alexander Kärcher zeigt das Bügeln und Dampfreinigen in einem Aufwasch Foto: 
  • Philipp Schlaier mit dem Akku-Besen - ideal für die Reinigung zwischendurch 3/3
    Philipp Schlaier mit dem Akku-Besen - ideal für die Reinigung zwischendurch Foto: 
Nächste Inhalte
Seit einiger Zeit wurden an Haushalte in Ulm und Neu-Ulm geheimnisvolle Dosen verteilt. Deutlich prangt der Warnhinweis darauf, dass sie nur in der Kärcher-Niederlassung in der Finninger Straße 46 im Beisein der dortigen Personals geöffnet werden dürfen. „Es lohnt sich, seine Neugier zu unterdrücken“, sagt Niederlassungsleiter André Grünberg. „In jeder Dose steckt ein toller Gewinn. Nieten gibt es nicht – nur praktische Preise mit Wertigkeit.“ Wer besonders viel Glück hat, gewinnt einen großartigen Akku-Fensterreiniger der neuesten Generation. Dieses praktische Gerät erobert seit einiger Zeit die Haushalte im Sturm. Kein Wunder, denn wer es einmal benutzt hat und endlich mühelos Fenster sowie andere glatte Haushalts-Oberflächen streifenfrei sauber bekam, möchte es nicht mehr missen. Der Fenstersauger macht seinem Namen alle Ehre: Er saugt das Wasser nach dem Reinigen einfach und zuverlässig von der Scheibe – ohne heruntertropfendes Schmutzwasser und ohne hässliche Streifen. Im Vergleich zu herkömmlichen Methoden geht das Reinigen damit spürbar leichter und schneller von der Hand.

Beim Frühjahrsfest am 25. und 26. April kann nahezu die gesamte Palette der Kärcher-Geräte selbst getestet werden. Spezialisten vor Ort zeigen, welche Möglichkeiten in der ausgereiften Technik schlummern. Es ist nicht nur ein Werbeslogan, dass Kärcher-Geräte durch außergewöhnlichen Bedienkomfort überzeugen und mit Innovationen überraschen. So überzeugt der beliebte Dampfreiniger abgesehen von porentiefer Sauberkeit der Böden ohne Chemie auch als Bügelstation. Die Kraft des Dampfes ist einerseits so stark, dass keine Reinigungsmittel mehr gebraucht werden, damit alles porentief sauber wird. Auf der anderen Seite durchdringt der Dampf der Aktiv-Absaugung die Bügelwäsche noch besser und sorgt für schranktrockene Wäsche. Ein anderes Beispiel ist der Kärcher Akku-Besen (oftmals auch Akkusauger genannt) der ideal für die schnelle Reinigung von Teppichen und Hartböden ist. Er kommt immer dann zum Einsatz, wenn ein Sauger zu aufwändig und ein Besen zu unpraktisch ist.

Kärcher – und damit auch die Niederlassung in Neu-Ulm – ist also keinesfalls nur Anlaufpunkt für Profis, die hier Großgeräte wie Kehrmaschinen und Schneefräsen, spezielle Schutzkleidung oder Zubehör für die manuelle Reinigung erhalten, sondern auch Privatkunden kommen in der Finninger Straße 46 nicht zu kurz. Egal ob unter Hochdruck oder mit Dampf gereinigt, nass oder trocken gesaugt, gescheuert, gepumpt oder bewässert werden soll – Kärcher hat die passende Lösung im Repertoire.

Welches Gerät sich für welchen Anwendungszweck eignet, darüber können die aktuell fünf Mitarbeiter bis ins kleinste Detail informieren. Ihnen zur Seite stehen der Werkkundendienst sowie das nach wie vor bestehende Außendienstteam, die beim Kunden vor Ort tätig werden. Die Kärcher-Niederlassung in Neu-Ulm ist sozusagen ihre Basis. Hier werden nämlich nicht nur Geräte präsentiert und verkauft. Die Ausstellungsfläche in der Finninger Straße 46 umfasst gerade mal ein knappes Drittel der insgesamt 1500 Quadratmeter. Neben einer voll ausgestatteten Werkstatt mit Hebebühne, Schwerlastkran und mehreren Reparaturplätzen finden auch ein Lager, ein Vorführbereich sowie ein großer, bis in die letzte Feinheit durchdachter Schulungsraum Platz. Hier können interne und externe Weiterbildungen in einer Größenordnung von bis zu 30 Personen abgehalten werden.

Beim Frühlingsfest am Freitag und Samstag ist ein Blick hinter die Kulissen möglich und es sind – je nach Witterungsverhältnissen – spannende Gewinnspiele geplant, bei denen Geschicklichkeit gefragt ist. Wenn die Sonne lacht, können sich Kinder auf eine Hüpfburg freuen und auch für die Erwachsenen haben André Grünberg und sein Team etliche spannende Überraschungen in petto.
 
Info
Frühlingsfest am 25. + 26. April
Freitag von 9 bis 18 Uhr
Samstag von 9 bis 16 Uhr
Kärcher-Niederlassung
Finninger Straße 46
89231 Neu-Ulm
Tel.: 0731 4006620
www.kaercher.de
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Zwölf Namen für die neuen Ulmer Straßenbahnwagen

Die neuen Straßenbahnwagen der Linie 2 werden nach Männern und Frauen benannt, die mit Ulm in Verbindung stehen. So war es auch schon beim Combino. weiter lesen