Allumfassender Kundenservice

Das Zweiradcenter Thürheimer feiert das 50-jährige Bestehen der Einkaufsgenossenschaft ZEG mit tollen Jubiläumsangeboten.

|
Vorherige Inhalte
  • 01/10
    Foto: 
  • 02/10
    Foto: 
  • 03/10
    Foto: 
  • 04/10
    Foto: 
  • 05/10
    Foto: 
  • 06/10
    Foto: 
  • 07/10
    Foto: 
  • 08/10
    Foto: 
  • 09/10
    Foto: 
  • 10/10
    Foto: 
Nächste Inhalte
Genau vor fünfzig Jahren gründete eine Handvoll Fahrradhändler die Zweirad-Einkaufs-Genossenschaft (ZEG). Schon früh erkannte der Ulmer Einzelfachhandel Thürheimer die Vorteile des Zusammenschlusses und trat 1970 dem Verband bei. Aus kleinen Anfängen entwickelte sich eine beachtliche Erfolgsgeschichte. Doch dazu später.

Eigens zum Jubiläum bietet die mittlerweile europaweit aktive Genossenschaft Sondereditionen mit Top-Ausstattung zu einem ebensolchen Preis-Leistungs-Verhältnis. Im Zweiradcenter Thürheimer in der Blaubeurer Straße stehen Jubiläumsmodelle aus allen Segmenten und in allen Preisklassen bereit. Das Sortiment beginnt passend zum Frühjahr bei Kinder- und Jugendfahrrädern, es folgen die bequemen Citybikes und Trekkingbikes, um sich dann sportlich zu Mountainbikes und Rennrädern zu steigern.

Eines der Highlights zum Verbandsjubiläum ist sicher das E-Bike Pegasus Opero E8 F Di 2. „Das Modell vereint mehrere Komponenten hochwertiger Technik in sich und ist jetzt um 500 Euro im Preis reduziert“, sagt Firmeninhaber Mark Thürheimer. So stammen Antriebseinheit, Kette und Schaltung von Weltmarktführer Shimano. Die innovative Nabenschaltung schaltet die acht Gänge elektronisch – entweder per Tastendruck am Lenker oder von selbst im Automatikbetrieb. Da die Komponenten alle aus derselben Hand stammen, sind sie optimal aufeinander abgestimmt. Motor und Schaltung kommunizieren miteinander und so wird im exakt richtigen Moment der Kraftfluss kurzzeitig für einen ruckfreien Gangwechsel unterbrochen. Das sorgt für angenehmen Fahrkomfort und weniger mechanischen Verschleiß. Auch hat der Kunde die freie Wahl zwischen Rücktrittbremse oder Freilauf, ganz wie er es gewohnt ist. Exklusiv für die ZEG-Sonderedition verfügt das Fahrrad zusätzlich über zwei hydraulische Scheibenbremsen vorn und hinten sowie eine pannensichere Schwalbe-Bereifung. In der Zeitschrift Elektro-Rad vom Januar erhielt das Rad die Bestnote „überragend“.
Wer es nicht elektrisch mag: Kein Problem. Pegasus liefert das Opero SL auch als 28 Zoll-Trekkingbike mit einem Shimano 24-Gang-Schaltwerk. Oder als konventionelles City-Bike mit 8-Gang-Nabenschaltung. Die drei Varianten gibt es zudem in verschiedenen Rahmenformen und Farben. Allen gemeinsam ist der leichte Alurahmen, bei dem Gepäckträger und Sattelrohr fest verschweißt sind.

Auch bei Zubehör wie Packtaschen, Schlössern sowie Helmen und Brillen gibt es Jubiläumsangebote, die mit „50 Jahre gleich 50 Prozent“-Nachlass punkten. Alle Angebote gelten ab sofort, aber nur solange der Vorrat reicht. Die Elektroräder haben sich den ersten Platz in der Beliebtheitsskala gesichert. Sowohl aus umweltpolitischen Gründen, als attraktive Freizeitgestaltung oder als reines Mittel zum Zweck. Innovationen, die in den letzten Jahren im herkömmlichen Sektor Einzug gehalten haben, sind nun auch in diesem Segment vertreten. Die insgesamt 500 E-Bikes, die das Zweiradcenter Thürheimer auf Lager hat, verfügen über die führenden Antriebssysteme von Alber, Bosch, Brose, Impulse, Panasonic und Shimano.

Bereits im Jahr 1966, als das Fahrrad noch als Fortbewegungsmittel für arme Leute belächelt wurde, trafen sich acht unabhängige Fahrradfachhändler aus dem Großraum Köln, um die ZEG ins Leben zu rufen.
Der Hintergrund: Durch den gemeinsamen Einkauf größerer Mengen, nach dem Motto: „Gemeinsam sind wir stark“, konnten sie gegenüber den Herstellern besser verhandeln, günstigere Konditionen erzielen und so der Konkurrenz von Großanbietern, Kaufhäusern und Baumarktketten begegnen, die seinerzeit allmählich begannen, Fahrräder in ihre Sortimente aufzunehmen.

Auch Seniorchef Dieter Thürheimer, der Vater des heutigen Firmeninhabers, erkannte diese Entwicklung sehr früh und trat bereits vier Jahre nach der Gründung dem Verband bei. Eine weitsichtige unternehmerische Leistung, die dem Familienbetrieb bis heute enorme Zukunftschancen sichert.

1994 sprang die ZEG erstmalig über die Grenzen, zunächst nach Holland, dann nach Österreich und die Schweiz sowie später nach Frankreich und Italien, wo sich ebenfalls starke Märkte entwickelten.
Vor neun Jahren rief man das „Team Bulls“ ins Leben, dessen erfolgreiche Mountain-Biker je dreimal Gesamtsieger beim Cape Epic und bei der Transalp wurden sowie zehnmal auf nationaler Ebene gewannen.
Vor vier Jahren gründete sich der Pegasus-Qualitätsrat mit dem Ziel bei den einzelnen Herstellern die Fabrikationsstätten konstruktiv-kritisch zu begutachten und für Qualitätsstandards neue Impulse zu geben. Zu den zehn Mitgliedern zählen hochkarätige Persönlichkeiten aus allen Bereichen der Gesellschaft. Heute zählt die ZEG über 1000 Mitgliedsfirmen in vielen europäischen Ländern, die über ein gemeinsames Warenwirtschaftssystem speziell für Fahrräder vernetzt sind. Zusammen erwirtschaften sie einen Jahresumsatz von über einer Milliarde Euro.

Auch nach dem Kauf kann man mithilfe verschiedener ZEG-Dienstleistungsangebote rundum sorglos radeln. Etwa durch den Abschluss einer ZEG-Plus-Garantie. Diese hilft bei nahezu allen erdenklichen Schadensfällen, sei es ein Diebstahl des kompletten Rades oder nur von einzelnen Teilen, Vandalismus, Pannen, Stürzen, Material- oder Konstruktionsfehlern bis hin zum defekten Akku oder dem Ausfall der Elektronik beim E-Bike. Eine weitere ZEG-Gesellschaft bietet Leasing für Dienstfahrräder an.
Trotz des großen Volumens genießt der Kunde den Vorteil des Einzelhandels. Er wird individuell beraten, kann unterschiedliche Modelle direkt vergleichen und Probe fahren und profitiert vom Werkstatt-Service mit geschulten Fachkräften und professioneller Technikausrüstung. Dafür gibt es in der Werkstatt von Thürheimer eine separate Serviceannahmestelle, wie man es vom Auto kennt. Drei elektrische Montageständer erlauben dem Kunden im direkten Dialog mit dem Werkstattmitarbeiter die auszuführenden Arbeiten zu besprechen und zwar in Augenhöhe und bei frei drehenden Rädern.

Ist der Auftrag ausgeführt, verschickt das Warenwirtschaftssystem automatisch eine SMS-Benachrichtigung, dass der Kunde sein Rad abholen kann. Die Werkstatt ist als „Bosch E-Bike Expert“ zertifiziert und verfügt über spezielle High-Tech-Diagnosesysteme zum Einspielen von Software-Updates und Auslesen von Fehlermeldungen. Die Dienstleistungen gelten für alle Fahrräder, auch wenn sie ursprünglich nicht bei Thürheimer gekauft wurden.

Info: Um sich die E-Bikes von KTM näher anzuschauen und diese auch ausprobieren zu können, kommt am Freitag, dem 13. Mai, der KTM-Truck und macht auf dem Parkplatz vor Thürheimer Station.
Um sich die E-Bikes von Bulls Green Mover näher anzuschauen und auch ausprobieren zu können, kommt am Freitag, dem 20. Mai der ZEG-Truck und macht auf dem Parkplatz vor Thürheimer Station.
Das Zweiradcenter Thürheimer befindet sich im Fachmarktzentrum in der Blaubeurer Straße – unmittelbar neben Ikea.

www.thuerheimer.de


 
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kuhberg: Was den Anwohnern Sorgen macht

30 Ulmer gehen mit dem Oberbürgermeister über den Unteren Kuhberg und sagen, was ihnen Sorgen macht. weiter lesen