Vor der Beisetzung

Bestattungsrituale im Buddhismus

Der Buddhismus ist keine einheitliche Religion. Im Laufe der Zeit haben sich unterschiedliche Lehren und damit auch unterschiedliche Bestattungszeremonien entwickelt. Hinzu kommen regionale Gebräuche. mehr

Bestattungsrituale im Hinduismus

Der Hinduismus kennt viele Rituale für die Bestattung von Verstorbenen. Für deren Einhaltung sind Priester zuständig. mehr

Bestattungs- und Trauerrituale im Islam

Muslime werden traditionell ohne Sarg beigesetzt. Aufgrund des Konflikts mit hiesigen Friedhofsordnungen wird dieses Ritual in Deutschland selten praktiziert. Erst in den letzten Jahren wird der Umgang liberaler. In Berlin gibt es einen eigenen muslimischen Friedhof. mehr

Bestattungs- und Trauerrituale im Judentum

Die Juden glauben wie die Christen an ein neues, nicht-irdisches Leben nach dem Tod. Daher werden jüdische Gläubige nicht verbrannt, sondern in Erdgräbern bestattet. mehr

Bestattungs- und Trauerrituale im Christentum

Eines der christlichen Sieben Werke der Barmherzigkeit ist die Bestattung von Verstorbenen, denen man dadurch die eigene Liebe und Achtung erweist. Nach dem Tod wird der Verstorbene gewaschen. Das übernahmen früher die Angehörigen, die Nachbarn oder die Totenfrauen, heute verrichten Bestattungsunternehmen diese Aufgabe. mehr

Das Trauermahl auswählen

Das traditionelle Trauermahl ist ein Beisammensein der Trauergemeinde nach der Bestattung, bei dem ein warmes Essen oder Kaffee und Kuchen gereicht werden. Im Gegensatz zur eher formellen Trauerfeier bietet es einen Rahmen, um über den Verstorbenen zu reden, gemeinsame Erinnerungen auszutauschen und Trauer mitzuteilen. mehr

Kondolieren

Wer die richtigen Worte sucht, findet an zwei Punkten Orientierung: Das Verhältnis zur trauernden Person und die eigenen Gefühle. Kleine Gesten können oft eine große Wirkung erzielen. mehr

Würdige Trauerkleidung

Schwarz ist nach wie vor ein Symbol der Trauer. Doch auch gedeckte Farben sind heute üblich. Ob überhaupt Trauer getragen wird, wie lange und in welcher Form ist zunehmend der persönlichen Entscheidung überlassen. mehr

Die Auswahl der Blumengestecke

Blumen beschreiben in unserer kulturellen Symbolik den Gang des Lebens von der Saat über Wachstum und Blüte bis zum Verwelken. Trauerfloristik ist daher ein traditioneller Bestandteil von Beisetzungen - meist in Form von Kränzen und Sargbuketts. Blumengestecke symbolisieren einen letzten Gruß in Dankbarkeit an den Verstorbenen und zeigen Anteilnahme. mehr

Die passende Trauermusik

Durch die Musik, die bei einer Bestattungszeremonie gespielt wird, soll der Verstorbene gewürdigt werden. So hängt es vom Verstorbenen selbst und seinen Wünschen ab, aber auch vom Empfinden der Hinterbliebenen, was gespielt werden sollte. mehr

Die Trauerrede

Bei der Bestattungszeremonie wird in einer Trauerrede die Klage über den Tod mit einer Würdigung des Verstorbenen verbunden. Gleichzeitig spendet sie Trost. Wer eine Trauerrede halten möchte, erhält hier einige Anregungen. mehr

Eine Traueranzeige aufgeben

Die Anzeigenredaktionen von Zeitungen und Bestatter sind Ansprechpartner bei der Gestaltung von Traueranzeigen. Damit entfernte Bekannte rechtzeitig auf die Trauerfeier aufmerksam gemacht werden, sollte die Anzeige spätestens ein bis zwei Tage vorher erscheinen. mehr

Einen Trauerbrief formulieren

Nach dem Tod eines geliebten Menschen ist es notwendig, Freunden und Verwandten den Todesfall möglichst bald mitzuteilen. Anders als die Traueranzeige richtet sich der Trauerbrief an den engeren Bekanntenkreis des Verstorbenen. mehr

Überblick Rituale und Abläufe

Rituale der Bestattung helfen den Angehörigen und der Gemeinschaft, mit dem Verlust und der Trauer umzugehen und den Tod als Teil des Lebens zu verstehen. Kulturgeschichtlich ist der Umgang mit dem Tod und den Toten religiös geprägt. In jüngster Zeit ist jedoch ein sprunghafter Anstieg der Anzahl weltlicher Bestattung festzustellen. mehr

Organisation der Beisetzung

Bei der Organisation der Bestattung sind viele einzelne Schritte notwendig. Die Organisation übernimmt meist ein Bestatter, aber auch die Angehörigen können sich dabei einbringen. mehr

Der Wegbegleiter

Der letzte Lebensanschnitt eines Menschen kann eine belastende Zeit sein. Unser Ratgeber soll Sie auf diesen Wegen begleiten und unterstützen. Klicken Sie auf das Bild, um im Ratgeber zu blättern, um weitere Informationen zu den aufgeführten Themen zu erhalten. Am Ende jedes Artikels haben Sie die Möglichkeit die zugehörige Checkliste direkt auf Ihren Rechner zu laden. mehr