Krise in der Ukraine

Ukraine-Konflikt

Wie geht es nach dem Machtwechsel in der Ukraine weiter? Auf dieser Themenseite finden Sie alle Artikel zur Krise in der Ukraine

Der Kaplan des Krieges

Im Donbass herrscht Sitzkrieg. Viel Bewegung ist nicht an der Front, aber es wird weiter geschossen, gestorben und gebetet. Auch der ukrainische Feldgeistliche Vater Jewgeni träumt bisher nur vom Frieden.mehr

Timoschenko strebt zurück an die Macht

In der ukrainischen Regierungskrise sieht Julia Timoschenko ihre Chance für eine Rückkehr ins große Spiel. Dafür müssten aber Neuwahlen stattfinden.mehr

Ostukraine: Taktik der Trippelschritte

Das Außenministertreffen zum Minsker Friedensprozess in Paris endete als Enttäuschung. Es wird immer offensichtlicher, dass die Konfliktparteien in der Ostukraine den Plan wohl nicht verwirklichen wollen.mehr

Ukraine im Krisenmodus

Zwei Jahre nach der Absetzung von Viktor Janukowitsch ist die Lage in der Ukraine alles andere als stabil. Die politische Großwetterlage sei "stürmisch", sagte Außenminister Steinmeier in Kiew.mehr

Gefechte in der Ostukraine

Trotz einer vereinbarten Waffenruhe sind bei Kämpfen in der Ostukraine mindestens ein Regierungssoldat getötet und drei weitere Armeeangehörige verletzt worden. Mit einem Leitartikel von Stefan Scholl: Den Frieden sabotiert.mehr

Krim ohne Strom: Notstand nach Sabotageakt

Die von Russland annektierte Halbinsel Krim ist nach wie vor von der Ukraine abhängig. Nun wurde durch Sabotage die Stromversorgung gekappt.mehr

Ukraine vor Zerreißprobe

Vor dem Außenministertreffen zur Ukraine-Krise kommen Hilferufe aus Kiew: Die Vereinbarungen von Minsk seien politisch nicht durchsetzbar. Damit sind auch die Vermittler in Berlin und Paris gefragt.mehr

Nato rüstet im Osten weiter auf

Die Nato will weitere regionale Hauptquartiere in Ungarn und der Slowakei aufbauen. Die Pläne sollen am 8. Oktober bei einem Verteidigungsministertreffen in Brüssel beschlossen werden. Das bestätigte ein Nato-Sprecher.mehr

Ukraine hebt Sanktion gegen Journalisten auf

Nach scharfer Kritik des Westens hat die Ukraine Einreiseverbote für mehrere ausländische Journalisten wieder zurückgenommen.mehr

Ex-Kämpfer Bogdan Tschaban ruft zur Versöhnung im Donbass auf

Der Krieg in der Ostukraine hat aus dem Donezker Jungunternehmer Bogdan Tschaban erst einen antirussischen Partisanenkämpfer und dann einen Häftling gemacht. Jetzt agitiert er für Versöhnung.mehr

Hoffnung auf Entspannung im Ukraine-Konflikt

Im Ukraine-Konflikt wächst nach der weitgehenden Einhaltung des Waffenstillstands die Hoffnung auf weitere Fortschritte.mehr

Kiew bestätigt Waffenruhe

Vor dem Außenministertreffen in Berlin zur Ukrainekrise hat das Militär in Kiew erstmals eine vollständige Einhaltung der Waffenruhe im Kriegsgebiet Donbass festgestelltmehr

Waffenruhe in Ostukraine hält

Die seit Anfang September geltende Waffenruhe im Kriegsgebiet Ostukraine hält nach Einschätzung der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) weitgehend. Mit einem Stichwort zum Gipfeltreffen in Paris.mehr

Ostukraine: Waffenruhe hält

Die für das Kriegsgebiet Ostukraine vereinbarte Waffenruhe wird nach Darstellung der Konfliktparteien weitgehend eingehalten.mehr

Blutige Proteste: Ein Toter und Dutzende Verletzte

Eine umstrittene Verfassungsreform hat massive Ausschreitungen in Kiew ausgelöst. Eigentlich soll die Reform den Frieden im Kriegsgebiet Donbass fördern. Kommt es dort zu einer geplanten Waffenruhe? Mit einem Leitartikel von Stefan Scholl: Ukraine-Konflikt: Im Krieg eingerichtet.mehr

Schuldenschnitt in Kiew

Die Ukraine steht wirtschaftlich am Rande des Abgrunds. Ein Schuldenerlass bringt nur finanziell ein Atempause. Denn der Krieg gegen die prorussischen Separatisten setzt dem Land nach wie vor stark zu.mehr

In der Ukraine sollen ab 1. September die Waffen schweigen - mal wieder

Der Krieg in der Ostukraine ist ebenso festgefahren wie die Verhandlungen zu seiner Befriedung. Beide Seiten scheren sich nicht um die Vereinbarungen von Minsk. Jetzt soll es einen neuen Anlauf geben.mehr

Neuer Höhepunkt im Boykottstreit mit Russland

Die deutsche Wirtschaft hat das russische Verbot von Waschmitteln westlicher Hersteller als "neuen Höhepunkt" im Sanktionsstreit zwischen Russland und dem Westen kritisiert.mehr

Ukraine-Krisentreffen mit Hollande und Poroschenko

Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Präsidenten von Frankreich und der Ukraine, François Hollande und Petro Poroschenko, dringen auf die Einhaltung des Friedensprozesses für die Ukraine.mehr

Unterwegs in der Ostukraine

Die Straßensperren im ostukrainischen Kriegsgebiet heißen Blockposten und gelten als ungute Orte. Aber außer Schikanen kann man dort auch Hilfsbereitschaft erleben. Ein Beispiel aus Nowy Asowsk.mehr

Toter Sohn in fremden Stiefeln

Der Krieg in der Ostukraine hat schon fast 7000 Tote gefordert. Viele Mütter, deren Söhne als gefallen gemeldet wurden, vermuten ihre Kinder unter den Gefangenen der gegnerischen Seite - und geben nicht auf.mehr

Russland zerstört Lebensmittel aus dem Westen

Trotz großer Empörung in der Bevölkerung haben die russischen Behörden damit begonnen, Lebensmittel aus dem Westen zu vernichten.mehr

Weniger Nato-Jets in Osteuropa

Im Luftraum an den Grenzen zu Russland baut die Nato etwas ab. Für die Bundeswehr heißt das, dass die Luftwaffe in Estland stärker gefordert ist. Mit einem Stichwort zum Einsatz der Nato am Hindukusch.mehr

Rückschlag in Minsk

Ukraine und Rebellen blockieren Waffenabzug aus der Ostukraine.mehr

Ukraine-Konflikt: Neue US-Sanktionen

Die USA weiten im Ukraine-Konflikt die Sanktionen aus. Es trifft den russischen Rüstungssektor. In der EU ist das derzeit kein Thema.mehr

Waffenabzug in Ostukraine stockt

Der vereinbarte Waffenabzug aus dem Donbass kommt nur schleppend voran. Die diplomatischen Bemühungen gehen weiter - die Kämpfe aber auch.mehr

Der Tod als neuer Nachbar

Die Front lauert wie ein menschenfressendes Raubtier über der größten Stadt des Donbass. Aber die Menschen, die in Donezk ausharren, bemühen sich trotz Krieg, Tod und Blockade um einen friedlichen Alltag.mehr

Zeitvertrag zum Sterben

Russlands Behörden leugnen jeden Einsatz russischer Truppen im Donbass. Dabei werden russische Wehrpflichtige am Ende ihrer Dienstzeit oft als Zeitsoldaten angeworben und in die Ukraine geschickt.mehr

Dutzende Tote im Donbass

In der Ostukraine rollen wieder Panzer, der Friedensplan wackelt vor dem G7-Gipfel in Bayern. Russland gibt dem Westen Mitschuld an der Gewalt. Mit einem Kommentar von Stefan Scholl: Garantiertes Kopfzerbrechen.mehr

Ukraine macht Friedenstruppen möglich

Das ukrainische Parlament hat den Einsatz internationaler Friedenstruppen im Land ermöglicht. Erforderlich ist aber ein Mandat der Europäischen Union oder der Vereinten Nationen.mehr

Content Management by InterRed GmbH Logo