Papst Franziskus

Franziskus ist der neue Papst

Die katholische Kirche hat ein neues Oberhaupt. Die Kardinäle haben den argentinischen Jesuiten Jorge Mario Bergoglio gewählt. Der neue Papst trägt den Namen Franziskus.

Theologe Hans Küng zieht sich als Präsident der Stiftung Weltethos zurück

Sein Leben lang hat er sich als unbequemer Querdenker in der Kirche eingemischt. Jetzt zieht Hans Küng einen Schlussstrich. Mit 85 Jahren zieht er sich weitgehend ins Private zurück.mehr

Papst Jorge Mario Bergoglio lebte als Student in Rothenburg

Das bekannteste Vertreter der katholischen Christenheit kennt das Taubertal. Papst Franziskus I. war 1986 als einfacher Priester und Student des Goethe-Instituts drei Monate zu Gast in Rothenburg.mehr

Als "Jorgito" noch Straßenkicker war

Hat der neue Papst einst mit Argentiniens Fußball-Legende Alfredo di Stéfano gekickt? Nicht unmöglich: Jorge Bergoglio ist jedenfalls großer Fußball-Fan.mehr

Bilder & Videos

150 000 Pilger feiern Franziskus

Der Jubel war groß, als Papst Franziskus die 150 000 Pilger und viele Landsleute auf dem Petersplatz begrüßte. Der Argentinier wurde gestern mit einem feierlichen Ritus in sein neues Amt eingeführt. Damit hat, sechs Tage nach der Wahl im Konklave, das Pontifikat offiziell begonnen (Brennpunkt).mehr

Konklave-Leiter kommt zum Kreuzweg nach Ulm

Hoher Besuch für Ulm und Neu-Ulm: Konklave-Leiter Giovanni Battista Kardinal Re kommt zum Lebendigen Kreuzwegs der italienischen Gemeinde Ulm/Neu-Ulm.mehr

Nicht nur für Katholiken

Der neue Papst wendet sich bei seiner Amtseinführung nicht nur an Christen. Er ruft alle Menschen zu Verantwortung füreinander sowie die Schöpfung auf - und begeistert damit auch die Bundeskanzlerin.mehr

Franziskus: Papst passt gut zum Hildegard

Jetzt ist es amtlich: Jorge Mario Bergoglio ist neuer Papst. Nämlich Papst Franziskus. Auch die Katholiken in der Region haben gestern seine offizielle Einsetzung gefeiert. Und im St. Hildegard-Gymnasium ist eine ganz besondere Nähe zu ihm entdeckt worden.mehr

Wettrennen um erstes Buch

Deutsche Verlage liefern sich ein Wettrennen um das erste Buch über den neuen Papst. Bei der Leipziger Buchmesse hatten Weltbild und Herder den Titel "Papst Franziskus - Wer er ist, wie er denkt, was ihn erwartet" angekündigt.mehr

Zur Amtseinführung des Papstes strömen die Massen nach Rom

Restlos ausgebuchte Hotels und überall Souvenirs mit dem Bild des neuen Papstes - Rom hat sich gestern in strömendem Regen für den Massenandrang zur heutigen Amtseinführung von Franziskus gerüstet.mehr

Kampagne gegen Papst?

Hat der neue Papst zur Zeit der Militärdiktatur in Argentinien laviert und sich nicht genug für zwei inhaftierte Jesuiten-Mitbrüder engagiert? Der Vatikan spricht von einer gezielten Diffamierungskampagne.mehr

KOMMENTAR · PAPST: Kein Sympathisant

Die Schatten der Vergangenheit Argentiniens haben nun auch Rom erreicht. Papst Franziskus wird mit Fragen konfrontiert, die auf seine Rolle als Provinzial des Jesuitenordens in der Zeit der Militärdiktatur zielen.mehr

Stimmen zum neuen Papst Franziskus

Ein Südamerikaner als Ratzinger-Nachfolger: Der Wechsel von Benedikt XVI. zu Franziskus beschäftigt auch am Tag danach. Die HZ hat nachgefragt.mehr

Stimmen aus der Region: "Ein Papst, der mit den Menschen spricht"

Franziskus ist der erste Lateinamerikaner, der das höchste Amt der katholischen Kirche bekleidet. Stimmen aus der Region zum neuen Papst.mehr

Neuer Papst, neue Sitten

Papst Franziskus hat Humor. Mit dem Satz "Vergebe Gott Euch das, was Ihr getan habt!", verabschiedete er sich am Abend seiner Wahl. Den Tag danach begann er mit dem Überbringen eines Blumenstraußes.mehr

Erst Franziskus, dann Franz

Parallel zur Papstwahl tagte die Irma-West-Gemeinschaft. Und auch aus dem "Museum" stieg weißer Rauch auf. Eine Stunde nach Franziskus in Rom wurde in Hechingen ein Franz gewählt: Ermantraut bleibt Chef.mehr

Eine Liebe namens Fußball

Der neue Papst ein Fußballfan? Seit Kindertagen ist Jorge Mario Bergoglio dem Erstligisten Atlético San Lorenzo de Almagro treu.mehr

LEITARTIKEL · PAPST: Eine Chance

Kann ein 76-Jähriger für Katholiken ein Mann der Hoffnung sein? Ja, er kann. Die katholische Kirche hat dies in jüngerer Zeit schon erlebt mit Papst Johannes XXIII. Dessen Reformoffenheit war 1958 bei der Wahl des damals 77-Jährigen auch nicht absehbar.mehr

NACHGEFRAGT: Stimmen zu Franziskus

Ein Südamerikaner als Ratzinger-Nachfolger: Der Wechsel von Benedikt XVI. zu Franziskus beschäftigt auch am Tag danach. Die HZ hat nachgefragt.mehr

Kapuzinerpater Felix von Ave Maria über Papst Franziskus

Wie fassen es im Kloster Ave Maria die Kapuziner auf, die sich auf Franz von Assisi beziehen, dass der neue Papst Franziskus als Namen erwählt hat? Guardian Pater Felix Kraus gibt Antworten.mehr

Nach der Papstwahl: Gläubige im Kreis erwarten von Franziskus mehr Nächstenliebe

Ein neuer Papst ist gewählt - was erwarten die Katholiken im Dekanat Schwäbisch Hall nun von Franziskus? Die Kirchengemeinderäte blicken optimistisch ins neue Pontifikat. Einige erwarten Reformen.mehr

"Höfisches wird zurückgedrängt"

Viele Hoffnungen und Erwartungen richten sich an den neuen Papst. Doch es gibt auch Skepsis. Der Tübinger Theologe Hans Küng äußert sie.mehr

Lob von allen Seiten

Papst Franziskus hat seine erste Messe gefeiert. Rom bereitet sich auf einen Ansturm Gläubiger zur Amtseinführung am kommenden Dienstag vor.mehr

Priester in Zeiten der Militärdiktatur

Im Lebenslauf des neuen Papstes Franziskus gibt es ein vermeintlich dunkles Kapitel. Menschenrechtler werfen Jorge Mario Bergoglio vor, während der argentinischen Militärdiktatur (1976-1983) über Verbrechen geschwiegen und jesuitische Mitbrüder nicht ausreichend geschützt zu haben.mehr

Ganz Lateinamerika feiert Bergoglio

Überbordende Freude und enorme Erwartungen hat der neue Papst in Lateinamerika ausgelöst. In der Kathedrale von Buenos Aires und vielen Vorstadtgemeinden wurde gefeiert.mehr

Name ohne Ordnungszahl

Der neue Papst hat sich den Namen Franziskus gegeben. In Dokumenten des Kirchenstaates steht die lateinische Fassung "Franciscus". Der Name wird den Landessprachen angepasst: Aus Franciscus wird in Deutschland Franziskus. Für alle Sprachen gilt: Es folgt keine Ordnungszahl auf den Namen.mehr

Papst Franziskus: Betet für mich

Erstmals kommt das Oberhaupt der 1,2 Milliarden Katholiken aus Lateinamerika. Die Wahl Jorge Mario Bergoglios zum neuen Papst gilt als Sensation und wird als Kehrtwende der katholischen Kirche gewertet.mehr

Neuer Papst nährt Hoffnung

Habemus Papam. Religionsvertreter im Kreis Göppingen verbinden mit dem neuen Papst aus Argentinien und seinem Namen Franziskus Hoffnungen. Ausnahmen bestätigen die Regel, wie erste Reaktionen zeigen.mehr

Der neue Papst: Jesuit Franziskus gilt als konservativ und bescheiden

Auf Statussymbole legt er keinen Wert. Jorge Mario Bergoglio, der neue Papst Franziskus I., gilt als Anwalt der Armen. Für die hat sich der Jesuit stets starkgemacht. Er gilt als konservativ, aber auch integer.mehr

HINTERGRUND: Katholischer Kontinent

Mehr als eine halbe Million Katholiken leben in Lateinamerika. Der Kontinent ist Heimat der Befreiungstheologie. Tiefe Religiosität ist allgegenwärtig.mehr

Content Management by InterRed GmbH Logo