Votum gegen die EU - Briten stimmen für Brexit

Großbritannien kehrt Europa den Rücken: Eine knappe Mehrheit der Briten hat bei dem historischen Brexit-Referendum für einen Ausstieg aus der Europäischen Union gestimmt.
Brexit-

Brexit: EU will Zugeständnisse aus London binnen zwei Wochen

Die Europäische Union macht Druck beim Brexit. Nach einer weiteren Verhandlungsrunde ohne Durchbruch setzte Unterhändler Michel Barnier der britischen ...mehr

EU-Studie: Brexit könnte für Deutschland teuer werden

Berlin und Paris erhöhen in den Brexit-Verhandlungen den Druck auf Großbritannien. Doch es wächst auch die Sorge wegen der finanziellen Konsequenzen.mehr

Britische Grenze-

May: Bereiten uns auf Brexit ohne Abkommen mit Brüssel vor

Die britische Regierung trifft Vorbereitungen für einen EU-Austritt ohne neues Abkommen mit Brüssel. mehr

Bilder & Videos
Finanzministerin (BW) Edith Sitzmann-

Brexit verunsichert Banken und Unternehmen im Südwesten

Der geplante Brexit verunsichert nach Einschätzung von Finanzministerin Edith Sitzmann (Grüne) Banken und Unternehmen im Südwesten zunehmend. mehr

Theresa May-

Nach „Alptraumrede“ wächst der Druck auf Theresa May

Die britische Premierministerin Theresa May steht seit ihrer misslungenen Parteitagsrede in Manchester zunehmend unter Druck. mehr

?Stop-Brexit?-Demonstration-

EU-Parlament: Zu früh für Brexit-Verhandlungen über Zukunft

Aus Sicht des EU-Parlaments ist es noch zu früh für Gespräche über die künftigen Beziehungen mit Großbritannien. mehr

Brexit-Verhandlungen-

Brexit-Verhandlungen gehen langsam voran

Die Verhandlungen über den EU-Austritt Großbritanniens gehen weiterhin schleppend voran. „Wir haben in einigen Bereichen Fortschritte erzielt“, sagte der ...mehr

Theresa May-

Kritik an Mays Brexit-Rede

Einen Tag nach ihrer Grundsatzrede zum EU-Austritt Großbritanniens haben Politiker und Wirtschaftsvertreter deutlich mehr Klarheit von der britischen ...mehr

Premierministerin Theresa May-

Großbritannien will Übergangsphase nach Brexit

Die britische Premierministerin Theresa May will eine etwa zweijährige Übergangsphase für ihr Land nach dem Brexit. mehr

Theresa May-

Brexit: Theresa May bangt um Mehrheit für EU-Austrittsgesetz

Theresa May ist derzeit nicht zu beneiden. Für die britische Premierministerin stehen am Montag wieder einmal bange Stunden im britischen Parlament an. mehr

Anti-Brexit-Demonstration-

Zehntausende demonstrieren in London gegen den Brexit

Zehntausende Demonstranten haben am Samstag in London gegen den EU-Austritt Großbritanniens demonstriert. mehr

Mittelstand-

Mittelständler: Britischer Konsument zahlt Preis für Brexit

Der geplante Austritt Großbritanniens aus der EU trifft nach Ansicht der Familienunternehmer in Deutschland vor allem die britischen Verbraucher hart. mehr

Britische Flaggen-

EU und Großbritannien auf Kompromiss-Suche beim Brexit

Mit großen Differenzen sind die EU und Großbritannien in die ersten konkreten Verhandlungen über den Brexit gestartet. mehr

Reisepässe-

Hunderte Briten im Südwesten eingebürgert

Wenn Prinz William und Herzogin Kate an diesem Donnerstag nach Heidelberg reisen, besuchen sie die Stadt mit den meisten eingebürgerten Landsleuten in ...mehr

Union Jack im Regen (Wolfgang Kumm)

Neue Warnungen vor Brexit-Folgen für britische Wirtschaft

Ein Jahr nach dem Brexit-Votum häufen sich wieder Warnungen vor den Folgen für die britische Wirtschaft. mehr

Premierministerin Theresa May (Geert Vanden Wijngaert)

EU-Parlament fordert besseres Brexit-Angebot

Schon bei der ersten wichtigen Frage der Brexit-Verhandlungen lässt das Europaparlament die Muskeln spielen.mehr

EU-Gipfel in Belgien (Geert Vanden Wijngaert)

Zuversichtlich trotz diverser Enttäuschungen

Nach dem EU-Gipfel verbreitet Bundeskanzlerin Angela Merkel neue Zuversicht für die Zukunft der Europäischen Union. mehr

Premierministerin Theresa May schlägt neue Töne an

Ein Jahr ist es her, dass die Briten Schockwellen durch Europa schickten – sie beschlossen, aus der EU auszusteigen. mehr

London bleibt vor Brexit-Verhandlungen hart

Knapp drei Monate nach dem Austrittsantrag verhandelt Großbritannien ab Montag erstmals mit der Europäischen Union über den Brexit.mehr

EU27 und britische Regierung ringen um Brexit-Konditionen

Die britische Regierung ist empört über Indiskretionen aus den beginnenden Brexit-Gesprächen. Die EU27 werfen ihr unrealistische Vorstellungen vor. mehr

Theresa May (Christopher Furlong)

Brexit: Britische Regierung stellt Aufhebungsgesetz vor

Mit einem besonderen Gesetz wird sich die britische Regierung von missliebigen EU-Vorschriften verabschieden. mehr

Hintergrund: Zwei Wege

Alles wird gut – oder doch der Untergang? Zwei Szenarien für Briten und EU für die Zeit nach der Brexit-Erklärung.mehr

Start in den Brexit: Die Scheidung ist eingereicht

Mit dem Austrittsantrag der Briten läuft die Uhr für den Brexit. Was bei den Verhandlungen herauskommt, weiß niemand. Fest stehen die Hauptdarsteller und die Themen.mehr

Erklär-Video: Die Briten verlassen die EU

Jetzt ist es amtlich: Großbritannien verlässt die Europäische Union. Hier die wichtigsten Fakten auf einen Blick. mehr

Tausende demonstrieren in Großbritannien gegen Brexit

Großbritannien will raus aus der EU. Doch das gilt nicht für alle Briten. Bevor es ernst wird, melden sich andere Stimmen zu Wort - während die EU den 60. Jahrestag der römischen Verträge feiert.mehr

May verkündet EU-Austritt Großbritanniens am 29. März

Neun Monate nach dem Brexit-Votum wird Großbritannien die Scheidung von der EU einreichen. Bald beginnen die Verhandlungen mit Brüssel.mehr

Unterhaus muss sich erneut mit Brexit befassen

Das Oberhaus hat Änderungen am Brexit-Gesetz beschlossen. Nun muss sich das Unterhaus nochmals damit befassen. Premierministerin May hat eine knappe Mehrheit.mehr

Britischer Deutscher möchte Europäer bleiben

Der Austritt Englands aus der EU treibt immer mehr Briten dazu, die deutsche Staatsbürgerschaft anzunehmen. Auch Clyde O’Brien, der schon lange am Bodensee lebt.mehr

Parlament hat das letzte Wort

Der Supreme Court verpasst der Regierung einen Dämpfer: kein „königliches Vorrecht“ erlaubt es, das Parlament zu übergehen. Es muss den Brexit genehmigen.mehr

Brexit könnte eine Million Jobs kosten

Großbritannien hat mit 4,8 Prozent eine niedrigere Arbeitslosenquote als Deutschland. Doch das könnte sich bald ändern.mehr

Content Management by InterRed GmbH Logo