Zwei Eigentore zu Beginn

In einem umkämpften Derby behält Obersontheim mit Mühe die Oberhand. Braunsbachs Torwart Marvin Schmidt zeigt mehrere tolle Paraden.

|
Dicht gedrängt stehen die Zuschauer am Ostermontag am Spielfeldrand in Obersontheim. Ihr Team (weiß) holt die drei Punkte.  Foto: 

Auf beiden Seiten fehlte einige Akteure, was sich jedoch nicht nachteilig auf die Partie auswirken sollte. Schon in der 3. Minute ging Obersontheim nach einer Freistoßflanke von Oliver Schwerin mit 1:0 in Führung. Simon Mitsch war der Unglücksrabe, der den Ball ins eigene Tor abfälschte. Die Führung währte nur bis zur 25. Minute, weil Denis Welz Obersontheims Keeper Sprügel in einer unverfänglichen Situation mit einem Eigentor überraschte.

Nachdem Pablo Wild für die Platzherren eine gute Möglichkeit gegen Braunsbachs Keeper Schmidt liegen ließ, zeigte kurz darauf Nico Otterbach, wie es geht. Herrlich freigespielt erhöhte er allein vor Schmidt auf 2:1. Doch Braunsbach war vor der Pause um eine Antwort nicht verlegen. Andreas Probst konnte mit einem abgefälschten Schuss aus 30 Metern zum 2:2 Halbzeitstand egalisieren.

Den Auftakt zur zweiten Hälfte machte ein Lattenknaller von Marco Wengert, der eine Angriffsserie Obersontheimer Angriffe einläutete. Es dauerte aber bis 65. Minute, ehe Niko Wild für die Platzherren mit einem Sonntagsschuss aus 25 Metern die 3:2-Führung erzielte. Nun folgten weitere Kontermöglichkeiten für die Heimelf gegen alles riskierende Braunsbacher. Die dickste vergaben Nico Otterbach und Marco Wengert, die zu zweit auf Torhüter Schmidt zuliefen, ihn aber nicht überwinden konnte. Mit mehreren tollen Paraden hielt Schmidt sein Team im Spiel und avancierte zum besten Spieler seiner Mannschaft. Dies hätte sich fast ausgezahlt, weil Benni Neu in der Schlussphase für Braunsbach die große Ausgleichschance hatte, aber sein Schuss streifte nur das Außennetz. Wenige Minute vor dem Ende machte Nico Otterbach den Deckel drauf, der, nachdem Tim Otterbach wiederum an Schmitt gescheitert war, zum umjubelten 4:2-Endstand abstaubte.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

„Essen ist eine politische Handlung“

422 Gäste bekommen im Zeughaus das „Menü der Region“ serviert. Mit der Benefizgala würdigt die Bäuerliche Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall die ländliche Kultur Hohenlohes. weiter lesen