Vier Monate gewartet

Seit dem 2. November rangierte Braunsbach auf dem letzten Tabellenplatz. Durch das 2:1 gegen Dünsbach gibt der TSV die rote Laterne ab.

|

Der TSV landet im Abstiegskampf einen wichtigen Dreier und verlässt das Tabellenende. In den ersten zehn Minuten hatte der Gast aus Dünsbach etwas mehr vom Spiel, doch dann übernahm die Heimelf mehr und mehr die Initiative. Sergej Mook verwandelte in der 18. Minute einen Freistoß aus 17 Metern direkt zur Führung. Braunsbach konnte erst zum dritten Mal in dieser Saison mit derselben Startelf auflaufen, was dem TSV Sicherheit gab. In der 31. Minute köpfte Thomas Diemer einen Freistoß von Sergej Mook clever zurück auf Daniel Walz, der ebenfalls mit dem Kopf zur Stelle war und den Ball im Dünsbacher Gehäuse unterbrachte.

Nach dem Seitenwechsel kam Dünsbach wie verwandelt aus der Kabine. Als Braunsbachs Torwart einen Fernschuss gerade noch parieren konnte, war Daniel Gronbach zur Stelle und verkürzte auf 2:1 (51.). Das Spiel wurde von beiden Mannschaften noch intensiver und härter geführt. Mit zunehmender Spieldauer konnte sich die Heimelf vom Dünsbacher Sturmlauf befreien und kam zu guten Kontermöglichkeiten. Die aussichtsreichsten davon vergaben Benni Neu und Eduardo Molina.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Von Bühlertann ins Silicon Valley

Noch bis Anfang Dezember arbeitet der Software-Unternehmer Marcel Krull beim Elektroautohersteller Tesla mit. Er unterstützt dort die Produktion des Tesla Model 3. weiter lesen