Urteil: Punkte für TSV Gerabronn

In Sachen Spielabbruch der Kreisliga-B3-Partie zwischen Gerabronn und Honhardt liegt jetzt das - endgültige - Urteil des Verbandsgerichts vor.

|

Die Spielwertung erfolgt mit 3:0 für den TSV Gerabronn, für den FC Honhardt mit 0:3. In seiner Begründung führt das Verbandsgericht aus, dass der Schiedsrichter das Spiel auf Forderung des Spielführers des FC Honhardt abgebrochen habe, nachdem der ihm unmissverständlich erklärt habe, seine Mannschaft werde das Spiel nicht mehr weiter fortsetzen. Die Begegnung stand zu diesem Zeitpunkt 2:2 und der Schiedsrichter hatte drei Honhardter vom Platz gestellt. Es liege eindeutig eine schuldhafte Herbeiführung eines Spielabbruchs des FC Honhardt vor.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Dundu als neue Attraktion

Der Unterwöhrd und die Ackeranlagen verwandeln sich am Samstag in ein Lichtermeer. Rund 25.000 Kerzen in Farbbechern und bis zu 3000 Lampions kommen zum Einsatz. weiter lesen