Segelflieger bleiben erneut am Boden

|

Das Wochenendwetter zwang nicht nur den Segelfliegerclub Schwäbisch Hall (SFC) zur Pause, sondern sämtliche Zweitligisten im Süden. Nur 10 von 30 Vereinen starteten in dieser zehnten Runde der Zweiten Bundesliga, darunter kein Verein aus Baden-Württemberg oder Bayern. In der Tabelle ändert sich somit nichts für den SFC: drittletzter Tabellenplatz mit 36 Punkten, an der Spitze FLG Dettingen/Teck (111 Punkte) gefolgt von LSV Homberg/Ohm (107) und SFC Riesa-Canitz (101).

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

„Nicht nur Kür, sondern sogar Pflicht“

Das Symposium am Haller Campus zur nachhaltigen Beschaffung setzt Signale. weiter lesen