Schach-Splitter

|

Samstag 14.30 Uhr im Konferenz-Saal der Stadtwerke. Frank Zeller, Internationaler Meister in Diensten des SK Hall, macht sich bereit, live auf Sendung zu gehen. Er zieht sein Jacket gerade und wartet auf das Kommando von Marc Lang, der neben ihm sitzt. Lang ist ebenfalls ein hervorragender Schachspieler, in Hall aber für die funktionierende Technik beim Livestream verantwortlich. Lang zählt runter bis zum Start des Live-Streams: "3, 2, 1 - Moooment!" Irgendetwas passt noch nicht, Zeller fängt zu lachen an und kann wenige Sekunden später die Zuschauer mit einem breiten Grinsen begrüßen.

Während seiner Kommentierung wechselt Zeller immer wieder zwischen ernsthafter Analyse - "Grünfeld-indische Verteidigung und anti-Grünfeld" - und saloppen Sprüchen hin und her: Als Evgeny Postny mit seinem Springer nach vorne rückt und Zeller von diesem Zug nicht überzeugt ist, meint er trocken: "Und jetzt kommt Postny mit dem Springer herangehoppelt." Für einen großen Lacher sorgt er kurz zuvor, als er außergewöhnliche Eröffnungen bespricht. Es gebe die Variante, auf b3 mit a5 zu antworten. Zeller leitet das mit den Worten ein "Liebe Kinder, jetzt bitte mal wegschauen!"

Eigentlich sollte Anthony Wirig Kilometergeld beantragen. Der französische Großmeister in den Diensten des SK Hall ist keiner, der zu Beginn einer Partie sehr schnell zieht. Nach reiflicher Überlegung bewegt er eine seiner Figuren, steht dann auf und läuft durch den Saal. Mit Erfurts Thomas Casper hat er einen Gegner, der ebenfalls bedächtig zieht. Während an fast allen anderen Brettern bereits zwölf oder sogar 19 Züge absolviert sind, sind Wirig und Casper noch beim sechsten Zug. Mannschaftsführer Harald Barg macht sich keine Sorgen, dass Wirig in Zeitprobleme gerät. "Anthony spielt häufig so." Für Schweißperlen auf der Stirn sorgen dagegen die Spielkapriolen Li Chaos. Die Gedanken des Chinesen während des Spiels nachzuvollziehen, hat Barg längst aufgeben. Das versteht eh nur er", meint er lachend.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

100. Geburtstag: Eine Hohenloherin, die Elvis zu Besuch hatte.

Sie hat Elvis Presley bewirtet - im Adler in Wolpertshausen. Zwei Weltkriege, ein Schlaganfall: Diese Frau hat viel erlebt. weiter lesen