Rodemich punktet spektakulär

|
Waldemar Eremeev betritt die Matte in der ASV-Halle. Der Haller gewinnt seinen Kampf gegen Nicolai Kosic mit 20:3 Punkten. Eremeevs Team siegt auch in der Gesamtwertung mit 25:8 gegen Röhlingen.  Foto: 

Die RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot hat vor heimischer Kulisse in der ASV-Halle überzeugt. Die Ringer gewannen in der Landesliga klar mit 25:8 gegen den AC Röhlingen. Sergej Fertig siegte nach sechs Minuten mit 16:11 Punkten (2:0). Routiniert agierte Andrej Befus und sicherte sich einen deutlichen 16:4-Punktesieg (5:0). Mirco Rodemich ließ Stefan Maierhöfer nicht den Hauch einer Chance. Nach mehreren spektakulären Überwürfen gewann Rodemich wegen technischer Überlegenheit (9:0). Einen spannenden Kampf lieferte sich Gerhard Wolf mit Vladi Jungemann. Nach zahlreichen Verletzungspausen hieß es nach sechs Minuten 4:3 für Wolf (10:0). David Wolf hatte mit Christian Link keine Probleme und schulterte diesen in der dritten Minute (14:0). Waldemar Ere­meev bewies gegen den starken Nicolai Kosic seine Klasse. Eremeev gelang ein Sieg durch technische Überlegenheit (18:0). Dimitry Wagner und Hozhaber Zek­rat verloren jeweils klar (18:8). Aaron Heib gewann mit einem Schultersieg gegen Fabian Stock (22:8). Dennis Wolf fuhr noch einen 17:4-Punktsieg ein. Der Endstand lautete daher 25:8 für die Haller.

Info Der nächste Kampf ist am Samstag, 7. Oktober, in der Neuhüttener Burgfriedenhalle gegen die KG Stuttgart/Holzgerlingen. Beginn: 19.30 Uhr. Die zweite Mannschaft in der Bezirksklasse kämpft um 18 Uhr gegen Möckmühl II.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

„Schuldenaufnahme ist nicht drin“

Die Finanzierung eines Neubaus des Feuerwehrmagazins Braunsbach bereitet Gemeinderat und Verwaltung weiterhin Kopfschmerzen. weiter lesen