Fehlender Grip verhindert den WM-Sieg

|

Es hat nur einen Wimpernschlag gedauert, aber für Maik Baier hat es wohl den Titel gekostet. Der BMX-Fahrer, der für den MSV Bühlertann startet, ist kürzlich bei der Weltmeisterschaft in den USA an den Start gegangen. Baier ist in der Amateurklasse „BMX World Chal­l­enge“ bei den Männern zwischen 25 bis 29 Jahren  gefahren. „Direkt nach dem Start im Finale ist bei mir der Hinterreifen durchgedreht“, beschreibt Baier den Moment, der ihn wahrscheinlich den Sieg gekostet hat.

„Die Startrampe ist wie Schmirgelpapier, wenn tausende Fahrer schon über sie gebrettert sind“, so Baier. Das Halbfinale hatte er zuvor gewonnen. Das hat ihm den Vorteil verschafft, sich für das Finale die Startposition früh aussuchen zu können. „Ich habe die Innenbahn gewählt. Leider ist das Rad trotzdem durchgedreht“, sagt Baier.

Spaß steht im Vordergrund

Aufgrund dieses Handicaps sortiert sich der 29-Jährige nach dem Start nur auf Position 6 ein. Der ehemalige Olympionike, der bei den Spielen 2012 in London dabei war, kämpft sich während des WM-Finals aber noch nach vorne. Schließlich reicht es zum Vizetitel, hinter dem neuen Weltmeister Robin van der Kolk aus den Niederlanden. Was das Ergebnis für Baier noch ärgerlicher macht: „Im Halbfinale habe ich ihn noch geschlagen“, erklärt der Fahrer des MSV Bühlertann.

Dennoch zieht Maik Baier ein positives Fazit. „Es hat viel Spaß gemacht, das steht im Vordergrund.“ Mehr als 3800 Fahrer seien bei der WM angetreten, 73 Starter sind es in der Kategorie von Baier gewesen. Die Strecke in Rock Hill im Bundesstaat South Carolina sei „technisch nicht so schwer, aber der Belag ist schnell. Da kann man das Tempo gut halten“, erklärt Baier.

Baier möchte die Saison nun ausklingen lassen. Vielleicht tritt er noch im Oktober beim Bundesliga-Rennen in Kornwestheim an, auch die amerikanische Meisterschaft in Tulsa, Oklahoma, hat er auf dem Zettel. „Aber jetzt stelle ich das Rad erst einmal in die Ecke. Das Berufliche geht wieder vor“, sagt Baier, der bei Mercedes in Stuttgart arbeitet.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Manz CIGS Technology GmbH: Sondereffekt stärkt Gewinn

Unternehmensgründer Dieter Manz gibt den Vorstandsvorsitz ab. Er wechselt in den Aufsichtsrat der Aktiengesellschaft. weiter lesen