Ein willkommenes Event

|
Bürgermeister Wolfgang Binnig (links) inspiziert mit Brigitte Wachter und Jochen Schmitzl vom TTC Gnadental die Michelfelder Strecke für den 3-Berge-Cup.  Foto: 

Schade für uns“, meint Pit Reichert, Vorsitzender des TSV Obersontheim zur Entscheidung seines Vereins. Doch für den TSV sei die große Veranstaltung, die immer am Ostersamstag stattfand, kaum noch zu stemmen. „Wir haben dafür einfach nicht genug Manpower. Die Laufgruppe brauchte immer starke Unterstützung der anderen Abteilungen und dann gab es auch terminliche Probleme“, erklärt er. Jörg Vahrenhorst habe mit der Organisation des Laufs jahrelang sehr gute Arbeit geleistet, ergänzt er. Die bürokratischen Hindernisse für die Sicherheit würden leider immer höher. Früher habe ein Anruf im Landrats­amt gereicht. Es werde einfach immer mehr Arbeit, so Reichert. Vahrenhorst meint, er sei froh, dass die Stadtwerke mit Michelfeld einen guten Ersatz gefunden haben. „Denn der 3-Berge-Cup ist ein tolles Event“, stellt er fest.

Die Gemeinde Michelfeld ist mit den Haller Stadtwerken, dem Hauptsponsor des Laufs, eng verbunden. „Da haben wir nicht Nein gesagt, als sie uns anboten, in den Lauf-Cup einzusteigen“, sagt Bürgermeister Wolfgang Binnig. Das sei ein tolles Projekt, um gemeinsam mit den beiden größten Vereinen, dem TSV und dem TTC Gnadental die Gemeinde nach außen zu vertreten.

Vereine sind optimistisch

„Unser Bürgermeister hat gleich mit den Vorständen vom TSV und TTC gesprochen und wir waren einverstanden“, so der TSV-Vorsitzende Michael Bauer. Er ist sich sicher, dass die beiden Vereine mit jeweils gleich vielen Leuten im Organisationsteam und mit Unterstützung der Gemeinde kein Problem haben, die Ganztages-Veranstaltung zu meistern.

Für den TTC Gnadental ist der 3-Berge-Cup ein willkommenes Event. „Weil eine andere Veranstaltung wegfällt“, erklärt Uwe Zeisberger, der beim TTC für den Bereich Eventmanagement  verantwortlich ist. Der Gnadentaler Verein habe schon ähnlich große Events gestemmt. „Zum Beispiel haben wir bei der Wheelies Motorradmesse in Ilshofen mit 10 000 Besuchern die Bewirtung übernommen“, berichtet er. Mit je 60 Leuten vom TSV und vom TTC müsste der 3-Berge-Cup zu schaffen sein, meint er. Zwei Kollegen aus dem Verein hätten sich bereits eine Strecke überlegt und seien sie abgelaufen (siehe Infobox).

Die Haller Stadtwerke haben in Michelfeld angefragt, als klar war, dass Obersontheim nicht mehr beim 3-Berge-Cup mitmacht. „Herr Binnig hat schon länger Interesse gehabt, einzusteigen“, weiß die zuständige Stadtwerkemitarbeiterin Lena Wahl. Weil der TSV Obersontheim weiterhin in kleinerem Rahmen am Ostersamstag seinen Osterlauf veranstalten will, habe man einen anderen Termin für Michelfeld gesucht. „Wir wollen den Obersontheimern keine Konkurrenz machen“, meint Wahl. „Eigentlich hätten wir gern alle drei Läufe nach Ostern veranstaltet, aber das klappt in Sulzdorf nicht.“ So ist 2018 der erste Lauf vor Ostern und die beiden anderen Läufe in Michelbach und Michelfeld nach Ostern. Künftig sollen alle Läufe, je nachdem, auf welchen Termin Ostern fällt, entweder davor oder danach stattfinden.

Info Die Termine für den Stadtwerke-3-Berge-Cup 2018:
24. März Sulzdorf
7. April Michelbach
14. April Michelfeld

Start ist für alle Läufe am Buchhornweg im Baugebiet Lange Äcker. Von dort geht die Fünf-Kilometer-Runde nach etwa 100 Metern Richtung Norden über einen Feldweg zur Haller Straße, dort weiter nach Osten, in einer Rechtskurve wieder auf den Buchhornweg, der zum Gewerbegebiet Kerz führt. Von dort geht es zurück, vorbei am Heidsee, den Kühnbach entlang, an Bibersfeld vorbei, dann für etwa 300 Meter auf die Bibersfelder Straße. Nach einem kurzen Stück Feldweg haben die Fünf-Kilometer-Läufer das Ziel (= Start) erreicht. Für die Zehn-Kilometer-Strecke schließt sich eine weitere Runde an. siba

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Förderung „Zukunftsstarter“: 1500 Euro für Berufsabschluss

Die Agentur für Arbeit unterstützt Menschen auf ihrem Weg zur Fachkraft. weiter lesen