Oberliga: Haller Frauen unterliegen dem MTV Ludwigsburg mit 1:3

Ausgepumpt die Körper, die Blicke ins Nirgendwo: Die Enttäuschung der Haller Volleyball-Frauen nach dem 1:3 gegen den MTV Ludwigsburg ist deutlich zu sehen. Eine große Chance auf Punkte ist vertan.

|
Sabine Richter hat den Ball gerade noch erreicht, jetzt sind ihre Mitspielerinnen gefordert: Caroline Schwiertz (Nummer 9), Melanie Wunderlich und Cindy Henning (Nummer 4) übernehmen.  Foto: 

"Es ist nichts passiert", ruft Trainer Thomas Schultes seinen Spielerinnen zu. Wenn ein Coach das sagt, ist aber meist das Gegenteil der Fall. So auch am Samstagnachmittag. Die Hallerinnen sind drauf und dran, den zweiten Satz noch zu verspielen. 24:17 haben sie geführt, Ludwigsburg wehrt sechs Satzbälle ab, ehe die TSG doch noch den Sack zumacht: 25:23. Erleichterung macht sich in der Schenkenseehalle 2 breit, in die die Volleyballerinnen wegen des HT-Cups ausgewichen sind.

Der Satzgewinn bedeutet das 1:1 gegen den MTV Ludwigsburg - und das ist verdient. Nach einem völlig verpatzten ersten Durchgang (17:25), steigert sich Hall. Die Annahme funktioniert endlich, die Angriffe werden gut zu Ende gespielt. Hall liegt knapp vorn. Beim Stand von 18:16 folgen zwei großartige Szenen. Zunächst reckt sich Eva Scheuermann nach einem Ball. Diesen erwischt sie nicht nur - er fällt wie ein Stein ins Ludwigsburger Feld. Ein spitzer Schrei, Freude pur. Im folgenden Ballwechsel gelingt den Hallerinnen ein "Monsterblock". Die Körpersprache signalisiert nun höchste Anspannung und Konzentration. Deshalb ist es verwunderlich, dass es am Ende noch eine solche Zitterpartie wird.

Im dritten Satz fehlt zunächst wieder etwas die Überzeugung. "In der Liga haben wir noch nie gegen Ludwigsburg gewonnen", erzählt Schultes. Das mag in den Köpfen sein, doch andererseits schlug Hall erst vor kurzem die Ludwigsburgerinnen im Pokal mit 3:2. Doch Hall holt einen zwischenzeitlichen fünf-Punkte-Rückstand auf. Beim Stand von 20:20 folgt ein sehr langer Ballwechsel. Hall hat die Chance, erstmals nach langer Zeit in Führung zu gehen, doch Sabine Richters Ball landet knapp im Aus. Die TSG gewinnt in diesem Spiel keinen einzigen der langen Ballwechsel, dieser aber war der psychologisch wichtigste. Ludwigsburg macht auch den nächsten Punkt, gewinnt den Satz mit 25:22. Die Hallerinnen schleichen reichlich geknickt zum Seitenwechsel.

Was folgt, ist eine Abreibung. Mit 5:25 verlieren sie den vierten Satz - so hoch wie noch nie in dieser Saison. Nun macht sich doch bemerkbar, dass so erfahrene Kräfte wie Anne Pötzl, Anja Holzweißig oder Bettina Stumpf fehlen. Nach dem Ende sind die Hallerinnen extrem mitgenommen. "Ich könnt' jetzt heulen", gibt Caroline Schwiertz ihr Gefühlsleben preis.

Der hoch verlorene Satz nagt an den Sportlerinnen, doch weitaus schwerer wiegt die Niederlage des Matches. Hätten die Hallerinnen den dritten Satz gewonnen, hätten sie mindestens einen Punkt geholt. "Und der wäre angesichts der engen Tabellenkonstellation enorm wichtig gewesen", bekräftigt Trainer Thomas Schultes. So bleibt Hall bei 19 Zählern. Einziger Trost: Auch Backnang und Nürtingen holen keine Punkte. Hall bleibt Fünfter.

TSG Hall: Marei Eckert, Marlen Franke, Sabine Gaiser, Melanie Hahn, Cindy Henning, Sabine Richter, Anja Rumez, Eva Scheuermann, Caroline Schwiertz, Melanie Wunderlich.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Download: Haller Stadträte zum Doppelhaushalt

25 Räte sind dafür – sechs dagegen. Die Reden der Fraktionen zum Haushalt gibt es hier zum Download. weiter lesen