In Hessental blinken die Warnlampen

Für den TSV Hessental ist alles andere als drei Punkte gegen den Tabellenletzten Löffelstelzen nicht akzeptabel. Das Hinspiel gewann der TSV mit 2:1.

|

Das vergangene Wochenende endete für die Hessentaler mit einem Desaster. Nach der Niederlage im Pokal in Neuenstein (2:4 i.E.) musste sich der TSV auch in Kirchberg 1:2 geschlagen geben.

Spätestens nach dieser Pleite müssen bei den Spielern sämtliche Warnlampen aufleuchten und man muss sich bewusst werden, dass man sich dieses Jahr im harten Abstiegskampf befindet. Die guten Platzierungen und Leistungen der Vergangenheit interessieren aktuell niemanden mehr. Die Haller Vorstädter befinden sich auf dem zwölften Platz und somit nur noch einen Punkt vom Relegationsplatz entfernt.

Am Freitag ist das Tabellenschlusslicht aus Löffelstelzen zu Gast. Alles andere als ein Heimsieg ist in der momentanen Situation nicht akzeptabel. Dennoch braucht niemand beim TSV zu denken, dass die Partie zu einem Selbstläufer werden wird. Viel zu unkonstant waren die bisherigen Auftritte und mehrfach wurden Punkte völlig unnötig abgeschenkt. Außerdem hat man auch in der Vorrunde nur mit Ach und Krach gegen den Aufsteiger mit 2:1 gewonnen. Zu allem Überfluss steht hinter dem Einsatz von Torjäger Thomas Lang nach einer Verletzung ein Fragezeichen.

Info TSV Hessental - SV Löffelstelzen, Freitag, 18.30 Uhr

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gericht: Verurteilung wegen Volksverhetzung

Das Amtsgericht verurteilt einen Ordner wegen ausländerfeindlichen Äußerungen. Der 57-Jährige bestreitet die Vorwürfe. weiter lesen