Eders Tor ist zu wenig

Gastgeber Wachbach behielt am Ostersamstag mit 2:1 die Oberhand. Gegen Obersontheim hätte die Führung ausgebaut werden können.

|

Die Gäste begannen sehr druckvoll und hatten zwei gute Distanzschüsse. Wachbach tat sich in der ersten Hälfte schwer, ins Spiel zu kommen, so resultierte die 1:0 Führung nach einem Freistoß aus einem Getümmel heraus. Benedikt Dörner schaltete am schnellsten und schob ein. In der 31. Minute bot sich die beste Gelegenheit zum Ausgleich, als den Gästen ein Foulelfmeter zugesprochen wurde. Der überragende Zach konnte diesen, von Marc Schwerin geschossen, jedoch parieren.

In der 55. Minute ließ Dennis Eder bei einem Freistoß Torhüter Zach keine Chance, er hämmerte das Leder aus 20 Metern ins linke Eck. Fünf Minuten später fand eine Hereingabe Simon Kißling. Dieser drehte sich blitzschnell und schloss zum 2:1 ab.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mitdenkendes Fahrradschloss

Der Spritzgußspezialist Wirthwein will sich mit neuen Entwicklung einen weiteren Markt erschließen. weiter lesen