Amoklauf: Haller Schachklub atmet auf

Als am Dienstag die Meldung vom Amoklauf in Tschechien bekannt wurde, waren die Verantwortlichen des Haller Schachklubs alarmiert: Fünf Spieler des SK wohnen in Uhersky Brod. Sie kamen nicht zu schaden.

|

Ein wohl geistig verwirrter Mann stürmte am Dienstag in Uhersky Brod in ein Restaurant, schoss um sich, tötete acht Menschen und sich selbst. In der tschechischen Kleinstadt (16000 Einwohner) wohnt die Familie Zpevak. Pavel Zpevak, internationaler Meister, war mitbeteiligt am Durchmarsch des SK Hall von der Landes- in die Bundesliga. Auch Zpevaks Töchter Jana und Katerina spielen für Hall. Zudem stammen Jaroslav Buran und Petr Kapusta aus Uhersky Brod. Die Erleichterung beim SK Hall war groß, dass alle unversehrt sind. Im Laufe der Zeit haben sich Freundschaften gebildet. Mittlerweile spielen Steffen Mages, Gregor Krenedics und Mario Meinel vom SK Hall auch für Spartak Uhersky Brod in der tschechischen Liga.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Viel Zeit und Mühe investieren

Wer einen ausländischen Mitarbeiter einstellt, muss einiges mehr beachten als bei einheimischen Kollegen. weiter lesen