TSV Ilshofen gewinnt sicher 3:0 gegen SV Schluchtern

Einen verdienten Heimsieg feiert Ilshofen im mit Spannung erwarteten Duell zwischen dem souveränen Spitzenreiter und dem zweitbesten Rückrundenteam. Spielertrainer Ralf Kettemann gelingt 17. Saisontreffer.

|
Fußball wird auch mit den Armen gespielt: Ilshofens Spielertrainer Ralf Kettemann (Mitte) hält sich seinen Gegenspieler aus Schluchtern vom Leib. Rechts steht TSV-Kapitän Jonas Halder. Fotos: Achim Köpf

Die Gastgeber nahmen sofort das Heft in die Hand und ließen zunächst Ball und Gegner laufen. Nach zehn Minuten hatte der TSV seine erste gute Aktion. Marc Schäfer steckte auf Benjamin Kurz durch, der das Leder bei zwei Versuchen nicht im Gehäuse unterbrachte. Kurz darauf klatschte der Ball beim ersten Schluchterner Angriff an den Pfosten des Ilshofener Tores. Heimkeeper Jürgen Groß wäre an den Kopfball von Goalgetter Kevin Haas nicht mehr rangekommen.

In der Folgezeit verlor die Kettemann-Elf gegen tief stehende Gäste etwas den Faden. So kam der Führungstreffer für Ilshofen etwas überraschend. Nach einem Pass in die Schnittstelle kam Benjamin Kurz im Duell mit Gästekeeper Fabian Guttleber zu Fall. Ralf Kettemann verwandelte den folgenden Strafstoß sicher zum Führungstreffer. Bis zur Pause gerieten die beidseitig gut organisierten Abwehrreihen nicht mehr in Gefahr.

Nach Wiederbeginn erwischte Ilshofen einen Start nach Maß. In der 47. Minute brachte Fabian Czaker eine Flanke von Jonas Halder nicht unter Kontrolle. Das machte aber gar nichts, denn Benjamin Kurz nahm den abprallenden Ball technisch fein an und versenkte das Spielgerät flach zum 2:0 ins Netz. Schluchtern gab sich noch nicht auf und verzeichnete nach einer guten Stunde durch eine im letzten Augenblick geblockte Direktabnahme von Soner Bostan eine Gelegenheit. Die Partie verflachte jetzt wieder ein wenig und war nach 73 Minuten so gut wie durch. Nach einem harten, wenn auch unabsichtlichen Foul von Philipp Matyssek an Dominik Rummler sah der Gästeakteur glatt rot.

Es gab zwar noch eine gefährliche Aktion von Schluchtern, doch in den letzten zehn Minuten verzeichnete nur noch Ilshofen bei Kontern Großchancen. Paul Weber und Ralf Kettenmann blieb dabei noch der Torerfolg versagt, doch in der Schlussminute machte es Georgios Iakovakis besser. Der Außenstürmer umkurvte frei vor dem Tor nach Zuspiel von Lukas Lienert auch noch den Torspieler und schoss zum Endstand ein.

Nach Spielende zeigte sich Spielertrainer Ralf Kettemann sehr zufrieden mit seiner Elf. Diese habe gegen sehr defensive Gegner verdient gewonnen. Der Aufstieg sei aber noch lange nicht in trockenen Tüchern, weil in der Landesliga keine Partie ein Selbstläufer sei. Seine Mannschaft habe das vor Wochenfrist in Untermünkheim erlebt.

Tore: 1:0 Ralf Kettemann (36.); 2:0 Benjamin Kurz (47.); 3:0 Georgios Iakovakis (90.)

Ilshofen: Jürgen Groß, Thomas Fenn, Julian Riedl, Jonas Halder, Marc Schäfer, Benjamin Kurz (58. Paul Weber), Dominik Rummler (79. Jochen Bartholomä), Ralf Kettemann, Lukas Lienert, Fabian Czaker (70. Johannes Haberlandt), Georgios Iakovakis

Schiedsrichter: Jan Pesch (Schorndorf)

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Leiter der Crailsheimer Schulen: Vom Glück, gute Lehrer zu haben

„Für mich als Schüler war Schule eher Last als Lust“, sagt Ulrich Kern. Doch jetzt ist er Lehrer und hat seine Berufswahl nie bereut. weiter lesen