Slobodan Pajic muss nach nur 292 Tagen seinen Stuhl räumen

Die Sportfreunde Schwäbisch Hall beurlauben ihren Trainer Slobodan Pajic. Interimsweise übernimmt Co-Trainer Jürgen Kern den Verbandsliga-Letzten.

|
Vorherige Inhalte
  • Slobodan Pajic während des Heimspiels gegen die Sportfreunde Dorfmerkingen vor einigen Wochen, das Hall mit 1:4 verliert. 1/2
    Slobodan Pajic während des Heimspiels gegen die Sportfreunde Dorfmerkingen vor einigen Wochen, das Hall mit 1:4 verliert. Foto: 
  • Fußball Sportfreunde Schwäbisch Hall Jürgen "Timo" Kern Privatfoto 2/2
    Fußball Sportfreunde Schwäbisch Hall Jürgen "Timo" Kern Privatfoto Foto: 
Nächste Inhalte

Als am Sonntagabend gegen 21 Uhr bei Slobodan Pajic das Telefon mit einer Haller Nummer klingelt, wird der Trainer schon geahnt haben, was das bedeutet. Sportfreunde-Vorstand Jürgen Lechner teilt ihm mit, dass er ab sofort beurlaubt sei – das Kapitel Slobodan Pajic bei den Sportfreunden ist nach nicht einmal 300 Tagen beendet.

„Er hat die Nachricht professionell aufgenommen“, erinnert sich Lechner. „Dass er die Dinge etwas anders sieht, ist verständlich.“ Intensive Gespräche mit allen Verantwortlichen der Sportfreunde seien der Entscheidung vorausgegangen. Letztlich fiel die Entscheidung einstimmig, so Lechner. „Wir hatten schon vor einigen Wochen mit ihm gesprochen und ihm mitgeteilt, dass es sportlich besser laufen muss. Denn wir sind nach wie vor davon überzeugt, dass dieser Kader besser ist als seine aktuelle Platzierung aussagt und nichts mit dem Abstieg zu tun haben muss.“

Euphorie ist verflogen

Zwar gewann Hall gegen Calcio Leinfelden-Echterdingen, doch im Anschluss folgten wieder Partien, in denen sich die Mannschaft nicht von einem Rückstand erholte. „Wir hatten nicht mehr das Gefühl, dass der Trainer in der Lage ist, das zu verändern.“

Die Euphorie, die am 14. Dezember 2016 bei der Vorstellung des Fußball-Lehrers spürbar war, ist komplett verflogen. Damals übernahm Pajic nach dem Rücktritt von Thorsten Schift auf dem drittletzten Tabellenplatz. In der Rückrunde lief es zwar etwas besser, doch erst am letzten Spieltag gelang unter durchaus glücklichen Umständen der Sprung auf den Relegationsplatz. In diesem Entscheidungsspiel gewann Hall damals gegen Rutesheim mit 4:1, nun ist nach dem 1:3 am vergangenen Freitag gegen den gleichen Gegner für Pajic Schluss.

„Slobodan ist die Aufgabe professionell angegangen und hat auch ein gutes Training gemacht. Das ist nicht der Grund für die Trennung“, betont Lechner. Natürlich hätte man in der Transferpolitik „zwei, drei Dinge anders“ machen können, doch letztlich sei Pajic genauso vom Kader überzeugt gewesen. Dies hatte der Trainer auch im Vorfeld der Saison bekräftigt.

Interimsweise wird nun der bisherige Co- und Torwarttrainer Jürgen „Timo“ Kern die Mannschaft betreuen. Er gehe „entspannt“ an diese Aufgabe heran. „Natürlich ist aber die Situation richtig ernst“, verdeutlicht er. Er werde viele Gespräche mit den Spielern führen. „Sprechen ist jetzt das A und O.“ Wie lange Kern die Mannschaft anführen wird, ist unklar. „Wir setzen uns nicht unter Zeitdruck, sondern wollen die bestmögliche Lösung finden“, so Lechner.

Slobodan Pajic sollte seine Sicht der Dinge ebenso darstellen können, doch er reagierte sowohl gestern als auch vorgestern nicht auf eine Kontaktaufnahme.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Abfluggewicht erhöht

Der Gemeinderat stimmt der Ausweitung der Tonnagebegrenzung auf 35.000 Kilogramm für besonders leise Maschinen zu. weiter lesen