Ein Sieg der Effektiveren

Zweikampfstarke Gäste aus Hollenbach gewinnen das Derby beim TSV Ilshofen mit 2:0. Ein Torwartfehler bringt den FSV auf die Siegerstraße.

|
Hart werden die Duelle beim Derby Ilshofen gegen Hollenbach geführt. Die körperliche robusteren Gäste haben das bessere Ende für sich und nehmen nach dem 2:0-Auswärtssieg die drei Punkte mit.  Foto: 

Er begräbt sein Gesicht unter den Torwarthandschuhen. Am liebsten würde Karel Nowak im Erdboden versinken, aber das geht bekanntlich nicht. Es läuft die 35. Spielminute. Der FSV Hollenbach tritt einen Freistoß von der linken Seite zu nah vors Tor. Nowak kommt aus seinem Gehäuse und will den einfachen Ball aufnehmen. Ein kleiner Konzentrationsfehler beim Fangen, schon springt der Ball zum Hollenbacher Nico Nierichlo, der den Ball zum 0:1 abstaubt.

Der Torwartfehler Mitte der ersten Halbzeit spielt den Gästen in die Karten. Bis dahin ist es vor 550 Zuschauern ein ausgeglichenes Spiel, in den sich beide Mannschaften nichts schenken. Aggressiv aber nicht unfair gehen vor allem die Hollenbacher im Mittelfeld ans Werk. Das gepflegte Kurzpassspiel, das die Ilshofener so gerne praktizieren, kommt in Durchgang eins nur selten in Gang.  In der 21. Minute haben die Hausherren aber die erste große Chance, Paul Weber verzieht jedoch aussichtsreich. Auf der Gegenseite tankt sich der Hollenbacher Boris Nzuzi gegen Ilshofens Abwehrchef Jannis Gehring mit hartem Körpereinsatz durch und legt den Ball danach mustergültig auf Sturmpartner Fabian Czaker ab. Hollenbachs Mittelstürmer schiebt jedoch aus sieben Metern den Ball am Tor vorbei. Für Gehring ist die Partie nach dieser Aktion vorbei, er muss verletzt vom Feld.

Die Vorentscheidung zum 0:2 fällt kurz vor der Pause. Nach einem Ballgewinn spielen die Gäste schnell nach vorne. Czaker erhält einen Pass in die Tiefe auf dem rechten Flügel. Der bullige Angreifer schüttelt seinen Ilshofener Widersacher energisch ab. Seine Ablage findet Serkan Uygun, der die Nerven behält und überlegt abschließt (44. Minute).

Nach der Pause versucht Ilshofen, den Ball schneller laufen zu lassen. Die Gäste aus Hollenbach hingegen konzentrieren sich auf ihre Defensive und versuchen möglichst wenig zuzulassen. Viel geht Mitte der zweiten Halbzeit über die linke Ilshofener Angriffsseite. Die beste Chance zum Anschlusstreffer hat der eingewechselte Michele Varallo, der nach einer Linksflanke von Maximilian Gebert zentral vor dem Tor zum Kopfball kommt. Der Ball wird jedoch von Hollenbachs Schlussmann Philipp Hörner mit etwas Glück über die Latte gelenkt (67. Minute).

„Ich glaube, es war schon ein verdienter Sieg“, sagt Hollenbachs Trainer Marcus Wenninger. „Wir sind defensiv gut gestanden und haben unsere Chancen besser genutzt.“ Ilshofens Spielertrainer Ralf Kettemann: „Ich hatte nicht das Gefühl, dass wir spielerisch oder taktisch schlechter waren. Sie haben aber mehr Zweikämpfe gewonnen und wer die Zweikämpfe gewinnt, der gewinnt meist auch das Spiel.“

TSV Ilshofen – FSV Hollenbach

0:2

Tore: 0:1 Nico Nierichlo (35.), 0:2 Serkan Uygun (44.)

Ilshofen: Karel Nowak, Dominik Rummler, Jannis Gehring (29. Christian Baumann), Daniel Schmelzle, Simon Wilske, Ralf Kettemann, Paul Weber (53. Niklas Wackler), Lukas Lienert (65. Andrey Nagumanov), Maximilian Gebert, Kevin Lehanka (67. Michele Varallo), Benjamin Kurz

Hollenbach: Philipp Hörner, Tizian Amon, Marc Zeller, Timo Brenner, Manuel Hofmann, Serkan Uygun (82. Lukas Zucknick), Michael Kleinschrodt (79. Dennis Hutter), Nico Nierichlo, Lorenz Minder (85. Samuel Schmitt), Boris Nzuzi, Fabian Czaker (91. Daniel Breitinger)

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Landrat zur Klinik-Finanzierung: Müssen uns weiter wehren

Kreistags-Mitglieder diskutieren über die Kliniken in Hall und Crailsheim. Gerhard Bauer kritisiert die Bundespolitik. weiter lesen