Erneut Außenseiter

Dem Heimspiel gegen Ilshofen folgt zwei Wochen später das Duell gegen Crailsheim: Der Tura Untermünkheim ist bei der Partie gegen den Dritten in der Außenseiterrolle - und will das für sich nutzen.

|

"Der TSV Crailsheim steht zu Recht da oben", meint Untermünkheims Trainer Alexander Maul, der den Verein zum Saisonende verlassen wird. "Das hat Crailsheim durch den 6:1-Erfolg in Heimerdingen deutlich bewiesen." So stehen die Crailsheimer wieder auf Rang drei, wären in der Aufstiegsrelegation, da der derzeitige Zweite Großaspach II seine Mannschaft zum Saisonende zurückziehen wird.

Der Tura holte zwar vor Wochenfrist einen Punkt beim torlosen Unentschieden in Ludwigsburg, "doch in unserer Situation wäre ein Dreier notwendig gewesen", so Maul. Chancen dazu hatte Untermünkheim reichlich, doch der Ball fand nicht den Weg ins Tor. "Das einzig Positive ist, dass wir kein Gegentor bekommen haben", meint Maul. Das letzte Mal "zu Null" spielte der Tura gegen Fellbach am 21. März (0:0).

Dass seine Mannschaft angesichts nur noch sieben ausstehender Spiele punkten muss, um den Abstieg zu verhindern, sei zwar richtig, aber "Druck ist relativ." Denn jede Mannschaft habe am Wochenende Druck, egal ob man oben oder unten steht.

Gegen Crailsheim stünden die Vorzeichen ähnlich wie gegen Ilshofen. Der Tura ist nicht favorisiert, gegen Ilshofen rief er eine starke Leistung ab. Eine Wiederholung gegen Crailsheim ist vom Trainer- und Betreuerteam sowie den Anhängern erwünscht.

Dass der Kader weiterhin nicht groß ist wegen einiger Verletzter, muss der Tura schon etwas länger hinnehmen. "Aber in dieser Woche haben wir auch einige, die wegen Prüfungen, Lehrgängen oder Schichtarbeit beim Training nicht dabei sein können." Das mache es nicht einfach, gewisse Abläufe zu simulieren. "Aber am Wochenende fragt da keiner danach", ist sich Maul bewusst.

Info Tura Untermünkheim - TSV Crailsheim, Samstag, 15.30 Uhr

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Verleihung des Comburg-Literaturstipendiums

Zum zehnten Mal haben die Landesakademie Comburg und die Stadt Schwäbisch Hall das Comburg-Literaturstipendium vergeben. Autor Tilman Rammstedt nimmt die Ehrung im Ratssaal entgegen. weiter lesen