A2: Vellberg nutzt Schwäche von Hengstfeld

Der TSV Vellberg kann den Klassenerhalt dank des 2:1 in Hengstfeld weiter aus eigener Kraft schaffen. Bühlerzell II ist noch nicht gesichert.

|

SC Bühlertann -

SV Gründelhardt 1:4

- In den Anfangsminuten der Begegnung hatten die Gäste die besseren Möglichkeiten und der Ex-Untermünkheimer Stürmer Visar Rushiti konnte prompt nach schönem Doppelpassspiel die Führung erzielen. Kurz vor der Halbzeit konnte Kevin Lange ein weiteres Tor für die Gäste verhindern. Nach der Pause waren die Gründelhardter besser im Spiel und konnten ihre Führung durch Visar Rushiti auf 0:2 ausbauen. Die dritte Großchance ließ sich Marco Pfitzer in Minute 60 nicht nehmen und traf zum 1:2. Die Gründelhardter machten weiterhin Druck und wurden mit zwei weiteren Treffern von Visar Rushiti und Ahmed Karim belohnt, dies war auch gleichzeitig der Entstand. Die Heimelf konnten ihre Chancen nicht konsequent nutzen und die Gäste waren sehr effizient vor dem Tor.

VfR Altenmünster II -

TSV Obersontheim II 1:2

- Die Gäste bestimmten im ersten Durchgang das Spiel und gingen durch Michael Schmidt nach einer Viertelstunde in Führung. Kurz danach hatte Christian Bandel die Chance zum Ausgleich. Nach der Pause hat Obersontheim den besseren Start. Thomas Athanasios traf zunächst nur den Pfosten, ehe er kurz darauf auf 0:2 erhöhte (57.). In der letzten halben Stunde drückte die Heimelf. Bandel traf nur den Pfosten. Mehr als der Anschlusstreffer durch Deniz Cetin war den Gastgebern nicht mehr vergönnt.

Spvgg Hengstfeld -

TSV Vellberg 1:2

- Bei Hengstfeld ist derzeit einfach der Wurm drin, man ist in der Offensive einfach zu harmlos. Mit dem Pausenpfiff gingen die Gäste durch ein aus Hengstfelder Sicht irregulären Treffer in Führung. Dem Tor von Nico Katsigiannis ging angeblich ein Foul voraus. Im zweiten Durchgang bemühte sich Hengstfeld vergebens, den Ausgleich zu erzielen. Vellberg hatte gegen die teilweise entblößte Abwehr zahlreiche Möglichkeiten, machte aber nur das 0:2 durch Okan Tuncel (82.) daraus. Der Anschlusstreffer von Marcel Wiedmann kam zu spät. (Reserven: 1:3)

SV Brettheim -

Spfr. Bühlerzell II 2:0

- Brettheims Leistung reichte für einen Dreier. Die erste Chance hatten die Gäste. Mitte der ersten Hälfte fasste sich Lorenzo Loris Stabile ein Herz und brachte die Gastgeber mit einem Flachschuss in Führung. Nach dem Wechsel hatten die Gäste Pech mit einem Pfostentreffer. Danach hatte Brettheim das Spiel im Griff. Mit einem Kopfballtreffer von Rudolf Fink (74.) sicherte sich die Heimelf den Dreier. (Reserven 2:2)

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Verleihung des Comburg-Literaturstipendiums

Zum zehnten Mal haben die Landesakademie Comburg und die Stadt Schwäbisch Hall das Comburg-Literaturstipendium vergeben. Autor Tilman Rammstedt nimmt die Ehrung im Ratssaal entgegen. weiter lesen