Neue Runde „Voice of Germany“

|
Neu in der „Voice“-Jury: Mark Forster.  Foto: 

Bart, Brille, Baseballcap: In der Musikszene ist Mark Forster schon lange kein Unbekannter mehr. Aber auch im Fernsehen taucht der Sänger mit dem markanten Gesicht immer öfter auf. Ob als Fußball-Experte im ZDF-Studio, Gast in der Vox-Show „Sing meinen Song“ oder Talentsucher bei „The Voice Kids“. Von heute an ist der 33-Jährige nun in der Erwachsenenausgabe „The Voice of Germany“ zu sehen.

Der Wechsel auf dem roten Jurystuhl (Forster ersetzt Andreas Bourani) bleibt die einzig nennenswerte Änderung in der mittlerweile siebten Staffel der Castingshow, die donnerstags und sonntags läuft. Das Experiment, das Musikformat erstmals gegen den „Tatort“ zu platzieren, hat sich aus Sicht der Sendergruppe im vergangenen Jahr gelohnt. In der wichtigen Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen lag der Marktanteil im Schnitt bei 18,7 Prozent. Das Finale schauten 3,08 Millionen Zuschauer.

Info „The Voice of Germany“ läuft ab heute donnerstags auf Pro 7 und sonntags bei Sat 1 – jeweils 20.15 Uhr.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

EBM-Papst hält an Ausstieg fest

Der Mulfinger Ventilatoren- und Elektromotorenspezialist betont, dass er das geplante Institut am Künzelsauer Hochschul-Standort nicht mitträgt. weiter lesen