Tödlicher Unfall: Betonteil trifft Bauarbeiter am Kopf

|

Bei Kanalarbeiten in Stuttgart ist ein 23 Jahre alter Bauarbeiter ums Leben gekommen. Er war am Mittwochabend auf einer Baustelle von einem etwa 800 Kilogramm schweren sogenannten Beton-Schachtring am Kopf getroffen worden. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, starb er trotz sofortiger Rettungsmaßnahmen. Ein 42 Jahre alter Arbeiter hatte den Schachtring mit einem Bagger transportiert und wollte ihn in eine Baugrube hinablassen. Aus zunächst ungeklärten Gründen löste sich eine der Halteklammern, mit denen der Schachtring fixiert war - und das schwere Betonteil schwang seitwärts aus.

Der 23-Jährige, der sich in der Baugrube befand, konnte sich laut Polizei trotz Warnruf des Baggerfahrers sich mehr rechtzeitig retten. Der Schachtring traf ihn am Kopf und drückte ihn gegen die Wand der Baugrube.

PM

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Verleihung des Comburg-Literaturstipendiums

Zum zehnten Mal haben die Landesakademie Comburg und die Stadt Schwäbisch Hall das Comburg-Literaturstipendium vergeben. Autor Tilman Rammstedt nimmt die Ehrung im Ratssaal entgegen. weiter lesen