Landkreis Calw gegen Kreiswechsel von Bad Herrenalb

|

Der Landkreis Calw will die Stadt Bad Herrenalb trotz deren Wunsch nach einem Kreiswechsel behalten. „Wir stehen zu Bad Herrenalb“, sagte Landrat Helmut Riegger am Montagabend in Calw. Zuvor hatte der Kreistag sich in einer Sitzung gegen einen Wechsel der Kurstadt ausgesprochen. Bad Herrenalb will lieber zum Landkreis Karlsruhe gehören. Im Oktober hatte eine hauchdünne Mehrheit der Bürger von Bad Herrenalb dafür gestimmt.

Der Landkreis Karlsruhe hat sich Riegger zufolge inzwischen aber ebenfalls gegen einen Kreiswechsel ausgesprochen. Das Votum der Bürger ist nicht verbindlich.

Damit der Wechsel erfolgt, muss erst eine Anhörung im Landtag erfolgen. Das gilt als unwahrscheinlich, denn nach dem grün-schwarzem Koalitionsvertrag soll der Zuschnitt der Landkreise unverändert bleiben. Die Initiatoren hatten das Votum eingeleitet, weil sie sich von einem Wechsel Vorteile versprechen, etwa kürzere Fahrtwege zu Ämtern und Gerichten sowie wirtschaftliche Impulse.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mehr Menschen ohne Arbeit

Die offizielle Zahl der Arbeitslosen ergibt ein schiefes Bild. In ihr sind Tausende, die keinen Job haben, nicht berücksichtigt. weiter lesen