Geldumschlag wieder da: Kontoauszug führte auf die Spur

|

Doppeltes Glück hat eine 36-jährige Frau am Dienstag in Villingen-Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis) gehabt. In einem Einkaufszentrum hatte sie an der Kasse einen Geldumschlag liegen gelassen, der nach Angaben der Polizei einen Betrag im vierstelligen Bereich enthalten hat. Doch es gab einen ehrlichen Finder. Anhand eines Kontoauszugs im Umschlag konnte die Polizei zudem die Adresse der Verliererin ausfindig machen. Von den Beamten bekam die 36-Jährige das Geld dann auf dem kurzen Weg zurück.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Tuttlingen

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

EBM-Papst hält an Ausstieg fest

Der Mulfinger Ventilatoren- und Elektromotorenspezialist betont, dass er das geplante Institut am Künzelsauer Hochschul-Standort nicht mitträgt. weiter lesen