Tunesische Wurzeln, schwäbischer Geschmack

|
Darf bei Semy Khadhraoui nicht fehlen: Linsen mit Spätzle und Saiten.  Foto: 

Kennengelernt haben sich Semy Khadhraoui und Katrin Schwinge einst im Hotel-Restaurant Riedsee in Stuttgart-Möhringen. Er Hotelkaufmann, sie Köchin. Dann trennten sich ihre beruflichen Wege. Privat blieben sie in Kontakt – und jetzt, nach mehr als zehn Jahren, sind die beiden auch beruflich wieder vereint. Vor ein paar Wochen hat sich Khadraoui mit einem Restaurant am Marktplatz in Plochingen (Kreis Esslingen) in einem hübschen Fachwerkhaus selbstständig gemacht. Der Name lautet passenderweise „Plochinger“. Schwinge hat er als Küchenchefin angeheuert.

In astreinem Schwäbisch erklärt der Sohn tunesischer Eltern seine Philosophie: „Regionale Küche, die frisch und hausgemacht ist; gehoben, aber nicht abgehoben.“  Bei der Weinkarte setzt er im offenen Ausschank ebenfalls auf regionale Gewächse, zum Beispiel von Wöhrwag, Aldinger oder Zimmerle. Das Rotwein-Cuvée-Trio steht selten auf Weinkarten, sie ist ein absoluter Geheimtipp (0,2 Liter für 7 Euro). Bei den Flaschenweinen finden sich auch ausgesuchte ausländische Tro­pfen, erklärt der 34-Jährige und zeigt seinen Gewölbekeller, der ideal ist für eine kleine Weinprobe.

Die Speisekarte ist übersichtlich, die Wahl fällt schwer. In der kurzen Zeit seit der Eröffnung haben sich schon drei Klassiker herauskristallisiert: Alblinsen mit handgeschabten Spätzle und knackigen Saiten, die selbstgemachten Maultaschen an einer Soße aus Champignons, Schinken und Frühlingszwiebeln und die wunderbar weichen Rinderbäckchen an einer ausdrucksstarken Lemberger-Soße mit Salbei-Karotten und zarten Kraut-Schupfnudeln für 14,50 Euro. Das Schnitzel wird mit Pankomehl paniert, deshalb ist es außen goldgelb und kross, aber innen saftig. Mit Kartoffelsalat serviert kostet es 11,50 Euro. Die rote Linsensuppe vorneweg ist angenehm scharf und mit einem Hauch von Maggi-Kraut (5,50 Euro).  Da bleibt für ein Dessert kein Platz mehr.

Der nächste Besuch im Plochinger findet deshalb am Nachmittag statt,  bei Kaffee und Kuchen, die von Dorothea Speißer aus der Bäckerei Rau in Ebersbach-Roßwälden kommen. „Dorothea backt die besten Kuchen“, sagt der Plochinger-Chef – und eine Frau am Nebentisch stimmt zu. Es gibt bereits in der kurzen Zeit Stammgäste im Plochinger.

Info restaurant-plochinger.de

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

EBM-Papst hält an Ausstieg fest

Der Mulfinger Ventilatoren- und Elektromotorenspezialist betont, dass er das geplante Institut am Künzelsauer Hochschul-Standort nicht mitträgt. weiter lesen