Hilfe nach dem Tod eines Kindes

|

Die sechs Kinder treffen sich auch an diesem verregneten Samstag um 11 Uhr im Annahaus. Sie legen ein Foto ihres toten Bruders oder ihrer toten Schwester vor sich auf den Boden und können dann der kleinen Runde mitteilen, wie es ihnen geht und was sie bewegt . Man darf aber auch einfach schweigen.

Mit diesem Ritual beginnt die Trauergruppe in Aichtal (Kreis Esslingen) ihren gemeinsamen Tag. Dann wechseln die Kinder ins Atelier, ziehen Malerkittel über und beginnen zu einem von Kunsttherapeutin Marion Köhler vorgegebenen Thema zu malen. Dabei können sie Gefühle ausdrücken, für die sie sonst keine Worte finden. Manche Kinder sprechen auch Jahre nach dem Tod von Bruder und Schwester noch immer nicht über das Unglück, das damit über sie und ihre Familie gekommen ist.

„Unser schwerkrankes Kind hat unser komplettes Leben verändert. Weil man täglich Stunden im Krankenhaus ist, kann man nicht mehr arbeiten. Für die anderen Kinder hat man viel zu wenig Zeit. Die ganze Familie leidet“, schildert eine Mutter die Situation, die durch die Diagnose Krebs in der Familie entstand. Vor fünf Jahren ist ihr Sohn gestorben. Seine Schwester nimmt an der Trauergruppe teil.

Was für die trauernden Kinder gut ist, entlastet und hilft der ganzen Familie. 77 Geschwisterkinder hat der Verein letztes Jahr betreut. Inzwischen hat der Verein seine Aktivitäten auf ganz Baden-Württemberg ausgedehnt und hält neben der Trauergruppe noch andere Angebote für die ganze Familie bereit. Gegründet vor 23 Jahren, hat der Verein heute über 240 Mitglieder, und er arbeitet mit allen großen Kliniken des Landes zusammen.Das Angebot ist für die Familien kostenfrei. Im November wurde der Verein mit dem Preis der Stiftung Town&Country ausgezeichnet..

Vereinsvorsitzende Bärbel Schweizer hat selbst eine Tochter verloren: „Man muss damit leben – Tag für Tag“, sagt sie, „für mich ist die Arbeit in unserem Verein auch ein Stück Trauerarbeit. In unserem Haus wird viel geweint – aber noch mehr gelacht.“

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Einstimmiges Ja zum Gewerbegebiet

In Obersontheim sollen Firmen jenseits der Landesstraße im Birngründle bauen dürfen. 90 Bürger nehmen an der Sitzung in der Schubarthalle teil. weiter lesen