Gastro-Essen: Spitzenessen zwischen Luxuskarossen

|
Björn Bergmann erfüllt sich mit dem neuen Restaurant einen Traum.  Foto: 

Prominent steht das silbergraue 280er SL-Cabrio zwischen den Tischen des Restaurants „Mille Miglia“, die in derselben Farbe eingedeckt sind. Ein ungewöhnliches Accessoire für ein Restaurant, gibt Pächter und Küchenchef  Björn Bergmann zu. Dennoch passt es, denn das Lokal  hat nicht nur vom Namen her mit Autos zu tun, es befindet sich in der oberen Etage des stylishen Kunden-Centers des Waiblinger Autohauses Lorinser.

Lorinser veredelt Karossen aus Untertürkheim, Björn Bergmann kreiert dort jetzt edle Speisen, regional und international. Manfred Lorinser, Seniorchef des Autohaues, hatte das Lokal in Erinnerung an die Zeit konzipiert, als er selbst im Auto saß und die Strecke der „Mille Miglia“ vom nord­italienischen Brescia nach Rom fuhr. Sein erster Pächter war Vincenzo Paradiso, danach stand das Restaurant leer und Björn Bergmann noch als Pächter der „Krone“ in Geradstetten am Herd. Jetzt ist sein Pachtvertrag dort ausgelaufen, und er kann im „Mille Miglia“ richtig Gas geben.

Bergmann hätte, wäre es nach seinem Vater gegangen, Ingenieur beim Daimler werden sollen. Doch der Sohn wollte lieber Koch werden. Ein Praktikum bei Markus Polinski im Lamm in Heb­sack bestätigte ihn darin – und letztendlich auch den Vater. Es folgten Stationen in renommierten Sterneküchen. Im „Mille Miglia“ hat Bergmann an fünf Werktagen in der Woche geöffnet und bietet jeden Tag einen wechselnden Mittagstisch an – für 18,50 Euro. Zum Beispiel Rindfleischsuppe mit Wurzelgemüse, wahlweise den Wildschweinbraten in Wacholderrahmsauce mit Selleriepüree und Knödel oder Lachs im Baconmantel mit Tomatenrisoni und Pesto. Das Hauptgericht alleine kostet 12,50 Euro. Beim Dessert darf man sich überraschen lassen. Bergmann ist „ein Süßer“ und hat viel Fantasie bei der Patisserie. Auch abends ist viel geboten: Im Menü-Hauptgang schlägt der 38-Jährige derzeit ein geschmortes Bäckle mit Popcorn vom Landschwein für 26 Euro oder eine Dorade mit Fenchel, Erbsencreme, Vanilleveloute und Passionsfrucht für 28 Euro vor.

 Info www.restaurant-millemiglia.de

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

EBM-Papst hält an Ausstieg fest

Der Mulfinger Ventilatoren- und Elektromotorenspezialist betont, dass er das geplante Institut am Künzelsauer Hochschul-Standort nicht mitträgt. weiter lesen