Kontiki startet ins Semester 2017/18: Von „Europa“ zu „Ahoi Museum“

|
Ein Bild, das in der Malwerkstatt entstand.  Foto: 

„Wir stemmen uns mit allen zur Verfügung stehenden analogen Mitteln gegen den Verlust von haptischen und sensorischen Fähigkeiten.“ So fasst Kontiki-Leiter Mirtan Teichmüller sein Herzensanliegen, die frühe künstlerische Bildung, zusammen. Um das umzusetzen, haben die rund 35 Mitarbeiter der Kinder- und Jugend-Kunstschule der vh im Stadtregal, wo sie seit zehn Jahren ansässig ist, jüngst ein wenig renoviert. Denn 2018 steht zum 30-Jährigen von Kontiki in den Räumen in der Magirus-Deutz-Straße 14 eine große Gala an. Dazu soll es im Sommer eine Pflastermalaktion auf dem Münsterplatz geben. Und nach der nordrhein-westfälischen Initiative „Jedem Kind sein Instrument“ möchte Teichmüller entsprechend dem Namen der Kulturwerkstätten, die jährlich rund 1500 Teilnehmer besuchen, „Jedem Kind sein Floß“ ermöglichen. Dafür gelte es im Moment noch, Förderer zu finden. Bis Januar soll das komplette Jubiläumsprogramm stehen.

Zunächst stellt Teichmüller jetzt das aktuelle Semesterprogramm vor. Das umfasst wieder die „Elternwerkstatt“, also Mütter- und Väter-Kurse an Vormittagen für Begleitpersonen, die auf ihre Kinder warten. Von drei auf 15 Vormittagsprojekte wurde die Kooperation mit der als Kulturschule konzipierten Elly-Heuss-Realschule ausgedehnt. Da gehe es darum, den Unterricht auch außerhalb von AGs zu öffnen, Künstler dazu einzuladen, und mit ihnen zum Beispiel im Chemieunterricht Farben selbst herzustellen. „Das soll das Lernen von Formeln nicht ersetzen, aber ergänzen“, erklärt Teichmüller.

Schwerpunktthema im just begonnenen Semester ist „Europa“. Das reiche vom Flaggenmalen über Choreografien, die sich damit umsetzen lassen, bis hin zu „Europa geht spazieren“: Dazu bauen die Kinder berühmte Bauwerke wie den Eiffelturm nach, versehen sie mit Armen und Beinen und lassen sie etwa als bewegliche Schattensilhouetten miteinander interagieren. Neu in der Frühpädagogik ist „Ahoi Museum“ für Kindergartengruppen. An der Kibum ist Kontiki wieder mit einem eigenen Filmprogramm beteiligt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

R.Weiss Group: Vom Ein-Mann-Betrieb zum Komplettanbieter

Spezialmaschinenbau: Die R.Weiss Group gehört heute zu den großen Playern in der heimischen Verpackungsmaschinenbranche. weiter lesen