Zwei Hallen am Schulzentrum West werden saniert

Das Land Baden-Württemberg unterstützt Hall mit 600 000 Euro aus dem Solidarpakt. Die Hagenbachhalle 2 und 3 sollen erneuert werden.

|
Die Hagenbachhalle wird auch von vielen Vereinen für Veranstaltungen genutzt.  Foto: 

Das Kultusministerium bezuschusst die Sanierung von zwei der drei Sporthallen am Schulzentrum West mit 600.000 Euro. „Die hohe Fördersumme für die Hagenbachhallen 2 und 3 ist ein positives Signal für die Schulen, Vereine und alle Sporttreibenden in Schwäbisch Hall“, freut sich Oberbürgermeister Hermann-Josef Pelgrim. Das Hagenbachstadion war bereits im vergangenen Jahr saniert worden und soll am 19. Mai um 14 Uhr im Rahmen des Sportfestes offiziell eröffnet werden, teilt die Stadtverwaltung mit.

Im städtischen Haushalt sind insgesamt 3,5 Millionen Euro für die Generalsanierung der Sporthallen veranschlagt, die von Schulen, Sportvereinen und am Wochenende für Turniere genutzt werden.

Für das Haushaltsjahr 2018 würden zusätzliche Mittel benötigt. Neben einer energetischen Sanierung sind Verbesserungen des Brandschutzes sowie die Barrierefreiheit der Gebäude vorgesehen, schreibt die Stadtverwaltung. Die Hallen erhalten  ein neues Dach. Die Außenfassade werde gedämmt und erneuert.

„Aktuell werden verschiedene Gutachten erstellt, die noch in die Planung einfließen werden“, erklärt Dieter Koch vom städtischen Fachbereich Planen und Bauen. Nach der Genehmigung soll das Projekt im Sommer 2017 ausgeschrieben werden. Geplanter Baubeginn ist im Frühjahr 2018.

Im ersten Schritt werden die Hallen energetisch saniert. Dann folgt die Erneuerung der Haustechnik und des Brandschutzes bis voraussichtlich Sommer 2019, schreibt die Stadtverwaltung.

Aus dem Fördertopf des Landes fließen in diesem Jahr 17,2 Millionen Euro in 107 Bauprojekte in Baden-Württemberg. Im Regierungsbezirk Stuttgart werden 32 Maßnahmen mit mehr als 6,5 Millionen Euro vom Land bezuschusst. Je nach Vorhaben liegen die Zuschüsse zwischen 12.000 und 600.000 Euro.

Die Stadt Schwäbisch Hall erhält somit die Höchstfördersumme. Saniert wird voraussichtlich über die Sommerferien 2018 und darüber hinaus. Die Belegung während der Bauphase wird mit den Vereinen abgestimmt. Die Halle werde während der Sanierung nicht 100-prozentig nutzbar sein. „Jedoch wird sich gemeinsam sicherlich eine praktikable Lösung finden“, teilt die Stadtverwaltung auf Nachfrage mit.

Viel genutzte Sportstätte

„Unsere elf Mannschaften nutzen die Hallen“, sagt Ottmar Moser. Der Abteilungsleiter der Flyers präzisiert, dass allein sieben davon Jugendmannschaften seien. Für die Haller Basketballer seien die Trainingsmöglichkeiten enorm wichtig. „Die Hallen sind ja recht alt, stammen aus dem Jahr 1974. Die Böden sind hingegen noch relativ neu.“ Ein Legionellen-Problem habe es nicht mehr gegeben, seitdem vor zwei Jahren die Duschen und Toiletten erneuert wurden.

Im Moment geht es nur um die Sanierung der kleineren Hallen 2 und 3, die für den Schul- und den Vereinssport genutzt werden. „Wir würden uns natürlich auch über eine Erneuerung der großen Halle freuen“, sagt Moser.

Das wäre dann ein größeres Projekt, das noch finanziert werden muss. „Wenn man daraus eine Ballsporthalle mit Parkett macht, wäre das natürlich eine tolle Sache.“ Dazu gehöre auch, eine arenaartige Zuschaueranordnung um die Spielfläche herum.

Die Sanierung der Halle 1 sei konzeptionell in Arbeit, teilt die Haller Stadtverwaltung mit. Für Abteilungsleiter Moser ist es wünschenswert, wenn dort nur noch Sport betrieben würde. Die sonstigen Veranstaltungen könnten dann ins neu geschaffene Messe-Zentrum im Kurz-Areal umsiedeln.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Notwendige Toilettensanierung in Mainhardter Schule läuft

An der Mainhardter Helmut Rau Schule werden sanitäre Anlagen auf aktuellen Stand gebracht. Die Finanzierung der dort anstehenden 15-Millionen-teuren Gesamtmaßnahme ist noch völlig offen. weiter lesen