Zum 29. Mal Gerümpelturnier der Genswosenbolzer in Enslingen

Auf dem Platz wird geschwitzt, auf den prominenten Zuschauerrängen geschlemmt und geschnattert: So geht's auf den Genswosen in Enslingen schon 29 Jahre zu. Fußballer und Zuschauer genossen das Turnier.

|
Ob Jung oder Alt, ob Groß oder Klein: Die Fußballer haben auf den Enslinger Genswosen ihren Spaß - auch beim Neun-Meter-Schießen (Bild).  Foto: 

Der Duft des Sauerbratens und des Pfannengyros liegt am Sonntagmittag in Enslingen in der Luft. "Schon deshalb lohnt es sich, herzukommen", meint Mareike Erkert. So ein Gerümpelturnier, das kenne die Kölnerin nicht aus der Stadt und ist froh darüber, dass ihre Verwandtschaft, bei der sie gerade zu Besuch ist, sie mit auf die Genswosen genommen hat.

"Es ist einfach auch toll für die Dorfgemeinschaft, dass so viele Leute aus der Gemeinde kommen", schwärmt Rainer Kircher von den Genswosenbolzern. Viele freuten sich das ganze Jahr über schon auf das Turnier. "Es ist halt der örtliche Treff", fügt er hinzu. Die Mitglieder legen sich auch ins Zeug, um ihren Gästen etwas zu bieten. Die junge Generation hat in diesem Jahr einen mexikanischen Abend zusammengestellt: Obst, Gemüse, andere Leckereien, dazu die passenden Getränke - da sind die Besucher besonders gern gekommen.

Das gilt auch für die Gerümpelturnier-Teams, von denen etliche schon viele Jahre kommen. Zehn Ü-30-Teams, 16 Junioren-Teams und 16 Gruppen beim Neun-Meter-Schießen haben ihren Spaß.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Von Bühlertann ins Silicon Valley

Noch bis Anfang Dezember arbeitet der Software-Unternehmer Marcel Krull beim Elektroautohersteller Tesla mit. Er unterstützt dort die Produktion des Tesla Model 3. weiter lesen