Weidmüller erhöht Angebot für Stahl-Aktien

Das Elektronik-Unternehmen Weidmüller strebt weiterhin die Mehrheit am Waldenburger Spezialisten für Explosionsschutztechnik R. Stahl an. Gestern erhöhte Weidmüller sein Angebot auf 50 Euro je Aktie.

|

Durch das neue Angebot verlängert sich die Frist für die Übernahme der Stahl-Aktien auf den 1. Juli, 24 Uhr. "Der Preis von 50 Euro in bar entspricht einer Prämie von 55,7 Prozent gegenüber dem Börsenkurs am Tag vor Bekanntgabe des Übernahmeangebots", schreibt Weidmüller. Das Unternehmen aus Detmold sei überzeugt davon, dass ein Zusammengehen im besten Interesse von R. Stahl ist. Ein erstes Angebot von Weidmüller belief sich auf 47,50 Euro je Aktie. Aufsichtsrat und Vorstand der R. Stahl AG hatten empfohlen, dieses abzulehnen. In einer Stellungnahme antwortet Stahl am Freitag auf das neue Angebot: "Auch der leicht verbesserte Angebotspreis wird dem wahren Wert der Aktie bei weitem nicht gerecht. Aktionäre sollten dieses Angebot daher nicht annehmen." Der Kurs reagierte auf das neue Angebot: Die Aktie sprang am Freitag bei Börsenstart um vier Prozent auf 48 Euro, sackte danach aber ab.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

In Portugal hieß es „in Hall laufen die Jobs den Menschen hinterher“

Die Stadt Hall warb 2012 bei ausländischen Journalisten um Fachkräfte. Falsche Zahlen in Portugal hatten große Folgen. weiter lesen