Vierte Generation rückt nach

Jörg Schaffitzel wurde zum weiteren Geschäftsführer der Schaffitzel Holzindustrie ernannt. Ab sofort werden Vater Jürgen und Sohn Jörg Schaffitzel gemeinsam das Sulzdorfer Unternehmen leiten.

|
Jürgen und Jörg Schaffitzel. Firmenfoto  Foto: 

Jörg Schaffitzel werde sich vorwiegend um die kaufmännischen Belange kümmern, Jürgen Schaffitzel um die technischen und vertriebsspezifischen Angelegenheiten, schreibt die Gesellschaft in einer Pressemitteilung. Seit der Gründung im Jahr 1910 ist das Unternehmen in Familienhand. Es wird nun in der vierten Generation geführt. "Aus ihren Anfängen als Sägewerk hat sich Schaffitzel Holzindustrie zum modernen Ingenieur-Holzbauunternehmen mit eigener Brettschichtholz-Produktion entwickelt", schreibt die Gesellschaft. Die Firma ist im Hallen-, Brücken- sowie im Kreativbau aktiv.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

In Portugal hieß es „in Hall laufen die Jobs den Menschen hinterher“

Die Stadt Hall warb 2012 bei ausländischen Journalisten um Fachkräfte. Falsche Zahlen in Portugal hatten große Folgen. weiter lesen