Vier Vellberger bilden die Gruppe "Eure Väter" - Comedy-Band bereichert Feste

Fünf Jahre "Eure Väter", so heißt es auf der Jahresfeier des TSV Vellberg. Die Coverband der Stuttgarter Gruppe "Eure Mütter" sorgt mit Gesang und Comedy für Stimmung. Die "Väter" sind auch privat Freunde.

|

Die vier jungen Männer aus Vellberg und Umgebung kennen sich schon aus Schulzeiten. Zur Gründung von "Eure Väter" kam es durch einen der Sänger: Kevin Göbel (22), Industriekaufmann. Auf der Suche nach einer passenden Showeinlage für den Tischtennisverein auf der Jahresfeier 2010 stieß er im Internet auf die Gruppe "Eure Mütter". Er fand deren Texte über Alltagsthemen amüsant; sie boten sich für einen Auftritt seiner Meinung nach an. Robin Wenzel (22), Industriekaufmann, und Pierre Koppenhöfer (21), Einzelhandelskaufmann, beide ebenfalls Mitglieder im Tischtennisverein, fanden diese Idee sehr interessant und lustig. Um die Sache abzurunden, fragten die drei einen weiteren Freund: Andreas Lücke (22), Programmierer, - und Sänger und Gitarrist der Band. Auch er war sofort mit an Bord.

Als Programmpunkt auf der diesjährigen Jahresfeier Vellberg wird die Gruppe "Eure Väter" als "Dirty Vocals on Stage" (schmutzige Texte auf der Bühne) angepriesen. Anzüglichkeiten gehören zum Programm. Zwei Mal haben die Männer die Gruppe "Eure Mütter" live gesehen: im Schwäbisch Haller Globe-Theater bei der "Mütternacht" und im Neubau-Saal in Schwäbisch Hall. "Es waren immer sehr witzige und amüsante Abende", sind sich die vier einig.

Für ihre eigenen Auftritte haben sie manche Texte verändert, denn die Stuttgarter Band besteht aus drei Männern, "Eure Väter" jedoch aus vier. Namen wurden auf die der Vellberger geändert und Zeilen hinzugefügt.

Die Zuschauer klatschend und singen mit

Nach dem Auftritt auf der Vellberger Jahresfeier und reichlichen Komplimenten und Zusprüchen wurde die Gruppe auch für die Jahresfeier in Ilshofen, vom Gesangsverein Großaltdorf und für Geburtstage gebucht. Für Kinderohren ist der Gesang jedoch nicht immer geeignet: Eltern meinen belustigt, dass sie ihren Kindern nun einiges zu erklären haben. Dass einen obszöne Texte erwarten, kann man schon bei den Titeln der Lieder, wie zum Beispiel "Mein Sack" oder "Die Schlange vor dem Damenklo" vermuten.

Je nach Anlass suchen die Männer die Songs aus. Im ersten Jahr präsentierten sie zwei Lieder, mittlerweile singen sie fünf oder sechs. Vor jedem Auftritt sind sie so aufgeregt wie beim ersten Mal. Ganz klar gilt die Regel: vor dem Auftritt kein Alkohol, sondern nur Wasser. Da Andreas Lücke als Mitglied in der Stadtkapelle Vellberg deren Vertrauen genießt, können sie das technische Equipment für die Auftritte von der Kapelle ausleihen.

Für die Proben treffen sie sich abwechselnd bei den Mitgliedern zu Hause. Meist fangen sie eine Woche vor einem Auftritt an zu proben. "Jedes Mal nehmen wir uns vor, früher anzufangen, jedoch gelingt uns das nicht", sagt Andreas Lücke amüsiert. Bei den Proben und Auftritten sieht man, wie viel Spaß die Männer an der Sache haben und mit wie viel Enthusiasmus sie dabei sind. Das merkt auch das Publikum und geht mit in der Begeisterung. Bei der TSV-Jahresfeier in Vellberg klatschen und singen die Zuschauer mit und verlangen zwei Zugaben.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

An giftigen Schmetterlingen verdient

Das Haller Amtsgericht verurteilt einen 22-jährigen Hersteller von Ecstasy-Tabletten zu fast drei Jahren Haft. Eine Konsumentin wäre im Februar dieses  Jahres fast gestorben. weiter lesen