Umfangreiche Versorgung

Mit Geschäften für den täglichen Bedarf ist Vellberg gut ausgestattet. Der Edeka-Markt hat ein umfangreiches Sortiment. Ausbaufähig ist das gastronomische Angebot.

|
Eine große alte Linde steht mitten in Großaltdorf. Dort befindet sich auch die Bäckerei Glück.  Foto: 

Der neue Pächter, der auch den Edeka in Obersontheim betreibt, plant, den Laden zu erweitern. Edeka habe deshalb das Nachbargrundstück gekauft, erklärt Bürgermeisterin Ute Zoll. Im Edeka sind die Landmetzgerei Setzer und die Bäckerei Schirle integriert. Frische Brötchen und Brot gibt es außerdem in der Bäckerei Schnotz im Hauptort Vellberg. Die Holz­ofenbäckerei Weber in Talheim verkauft Biobrot und -gebäck. In Großaltdorf gibt es die Landmetzgerei Frank mit Partyservice und Hausschlachtungen sowie die Bäckerei Glück mit Brot und Backwaren, Grundnahrungsmitteln und einer Postfiliale.

Sabine Herborn verkauft in ihrem Hofladen in Schneckenweiler Eier, Kartoffeln, Äpfel, Spargel und Beerenobst. Eier verkauft auch Roland Preiß in Talheim.

Im mittelalterlichen Vellberger Städtle gibt es eine Apotheke, ein Reisebüro, einen Friseur und ein Schmucklädle. Die Sparkasse Schwäbisch Hall-Crailsheim und die Post betreiben eine Zweigstelle in Vellberg. Die Raiffeisenbank Bühlertal hat ihren Hauptsitz in Vellberg. „Wir sind glücklich darüber, dass uns die Zentrale der Raiffeisenbank nach der Fusion mit Bühlertann und Bühlerzell als selbstständige Raiffeisenbank Bühlertal erhalten bleibt und wir auch noch die Filiale in Großaltdorf haben“, so Ute Zoll. Die Bank habe sich seit der Fusion sehr positiv entwickelt, erklärt der Vorstandsvorsitzende Jürgen Keil. „In Vellberg und Großaltdorf konnten wir unsere Einlagen bis heute um mehr als zwölf Prozent steigern, im Kreditgeschäft sind wir sogar um jeweils 33 Prozent seit der Fusion gewachsen“, führt Keil aus.

Die Sparkasse verspricht, an ihrem Standort in Vellberg festzuhalten, zumal sich das Bevölkerungswachstum im Hauptort positiv bemerkbar mache, so Anja Wolz aus der Haller Zentrale. Auch das Personal – zwei Mitarbeiterinnen – solle bleiben. „Kunden aus Großaltdorf suchen gern unser neues Beratungscenter in Ilshofen auf“, so Anja Wolz.

Noch ist die ärztliche Versorgung in Vellberg gut. Ein geplantes Ärztehaus kommt aber nicht so schnell wie ursprünglich vorgesehen. Einen sehr guten Ruf hat sich das Pavillon im Bereich Physiotherapie und Gesundheitsprävention erworben. Es zieht in einigen Monaten in neue Räume am Sportzentrum in Talheim um. Für Anhänger alternativer Medizin hat Vellberg eine Naturheilpraxis.

Der Museumsgasthof Ochsen im mittelalterlichen Städtle bietet gemütliche Räume für kleine und größere Runden. Gegenüber vom Schloss hat Katharina Wloch im Ganerbenhaus ein Hotel mit originalgetreu restaurierten Zimmern eingerichtet. Im Erdgeschoss lädt ihr schwedisches Café zum gemütlichen Sitzen bei Kaffee und schwedischen Kuchenspezialitäten ein. „Ich bin sehr zufrieden. Ich bekomme viele positive Rückmeldungen sowohl fürs Hotel wie auch fürs Café“, erklärt die gebürtige Schwedin.

Vor dem Tor zum Städtle gibt es italienische Gastronomie: eine Eisdiele und ein Restaurant. Unten in Talheim ist das „Café Chagall“ eine langjährige Institution, die inzwischen mehr zu einem Pub geworden ist. Dort treffen sich die Vellberger abends in entspannter Runde.

Zur Freude der Gäste ist das „Noodles“ in Großaltdorf nach kurzer Unterbrechung wieder ein fester Anlaufpunkt für Pizza- und Nudelfreunde. Freunde ausgefallener Bio-Gerichte, auch Vegetarier und Veganer, kommen im Gasthof Rose in Eschenau auf ihre Kosten. Im Vesperstüble Keit in Merkelbach werden an zwei Tischen deftige Fleisch- und Wurstwaren  aus eigener Herstellung serviert. Das  Angusstüble in Eschenau bietet rustikale Fleischgerichte vom Angusrind aus eigener Aufzucht.

Nur einen Sonntag im Monat öffnet das Jägerstüble in Schneckenweiler. Dort gibt es schwäbische Küche und Wildgerichte. Auch der Gasthof zum Schwanen in Großaltdorf hat eingeschränkte Öffnungszeiten. Dort wird an einem Wochenende im Monat aufgetischt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Hier sind wir Zuhause

Im Rahmen unseres Themenschwerpunktes "Hier sind wir Zuhause" stellen wir im Landkreis Schäwbisch Hall verschiedene Gemeinden vor.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Verleihung des Comburg-Literaturstipendiums

Zum zehnten Mal haben die Landesakademie Comburg und die Stadt Schwäbisch Hall das Comburg-Literaturstipendium vergeben. Autor Tilman Rammstedt nimmt die Ehrung im Ratssaal entgegen. weiter lesen