Turmmodelle, Kinderzimmer und Zinnladen

|

Der Puppenstubenrundweg wird am Sonntag, 19. November, 14.30 Uhr, am Rathaus eröffnet und endet am 7. Januar. Die Stationen: Bauernhof und Göpel, Haller Straße 1, Rathaus; Modelle Torturm und Crailsheimer Tor, Am Feuersee 2, Familie Ländle; Kaufladen Jahrhundertwende, Hauptstraße 9, Bäckerei Kretzschmar; Kinderzimmer, 30er-Jahre, Im Hohl 3, Naundorf; Vitrine, Im Hohl 5, Pflegestift; adventlicher Kaffeetisch, Am Steinbrunnen 4, Versicherung; Ludwigsburger Herd, etwa aus den 20er-Jahren, Am Steinbrunnen 4, Friseur; Rauchfangküche, 1860, Am Steinbrunnen 2, Anwaltskanzlei Schleicher; Confiserie-Laden, 50er-Jahre, Steinbrunnenstraße 4, LVM Versicherung; Handarbeitsladen, Crailsheimer Straße 14, Ebert; Puppenbackstube, Crailsheimer Straße 1, Friseur Lummer; Küche von etwa 1910, Torstraße 8, Metzgerei Gehring; Weihnachtsmarkt, Torstraße 12, künftiges Puppenstubenmuseum; Zinnladen, Mauerstraße 14, Immel Restaurierung.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Viel Zeit und Mühe investieren

Wer einen ausländischen Mitarbeiter einstellt, muss einiges mehr beachten als bei einheimischen Kollegen. weiter lesen