Tausende auf den Beinen

2000 Läufer und tausende Zuschauer: Der Dreikönigslauf ist auch in seiner 29. Auflage eine der populärsten Sportveranstaltungen der Stadt. Im Vorfeld des Großereignisses beantworten wir die wichtigsten Fragen.

|

Ist mit Behinderungen zu rechnen?

Die besten Läufer sind ziemlich schnell unterwegs, außerdem wird es in manchen Gassen recht eng - zumindest, solange sich das Feld noch nicht entzerrt hat. Zwischen 12.30 und 15.30 Uhr sollte man also keinen Stadtbummel planen. Während der Laufzeit ist die Salinenstraße auf Höhe des Busbahnhofs gesperrt.

Gibt es Einschränkungen im Busverkehr? Kaum. Der Stadtbus fährt den Busbahnhof und den Spitalbach auch während des Laufes an. Möglich ist, dass die Fahrer kurz warten müssen, um die Läufer vorbeizulassen. Sobald die Strecke frei ist, winken Posten die Busse durch.

Wo parken? Alle Parkhäuser haben geöffnet. Die Zufahrt zum Haalplatz bleibt zwischen 12.30 und 15.30 Uhr gesperrt. Die Ausfahrt ist eingeschränkt möglich (Streckenposten sind vor Ort). Auch beim Parkhaus Kocherquartier kann es zu Wartezeiten kommen. Läufer lassen ihr Auto am besten am Schulzentrum West stehen, von dort fahren Pendelbusse zum Holzmarkt (zwischen 11 und 15.45 Uhr). Der letzte Bus vor Beginn des Hauptlaufs fährt um 13.30 Uhr ab. Die Veranstalter bitten darum, in Marktstraße und Gelbinger Gasse nicht zu parken.

Ist für Verpflegung gesorgt? Die TSG-Basketballer bieten vor der Großen Treppe Waffeln, Grillwürstchen, Glühwein und Punsch an. Die TSG-Volleyballer bauen ihren Getränkestand beim Café am Markt auf. Vor dem Fischbrunnen gibt es Tee und Wasser für die Läufer. Die Hagenbachhalle ist bewirtschaftet.

Wann ist was? Der erste Startschuss fällt um 12 Uhr. Dann beginnt der AOK-Junior-Cup. Um 12.45 Uhr folgt der Schüler- und Jugendlauf. Zwei Minuten später gehen die Gesundheitsläufer auf die Strecke. Der Hauptlauf beginnt um 14 Uhr. Alle Läufe mit Ausnahme des Junior-Cups (Start an der AOK) beginnen auf dem Marktplatz.

Und im Anschluss? Die Sieger des Hauptlaufs präsentieren sich gegen 14.50 Uhr auf dem Rathausbalkon. Die Kür der Läufer aller Wettbewerbe findet in der Hagenbachhalle statt (14 Uhr Junior-Cup, 15.30 Uhr Schüler- und Jugendlauf, 15.45 Uhr Gesundheitslauf, 16 Uhr Hauptlauf).

Sind "Promis" auf der Strecke? Angemeldet haben sich die SPD-Stadträte Monika Jörg-Unfried, Nikolaos Sakellariou und Michael Rempp. Am Start sind die Geistlichen Johannes Beyerhaus und Wolfram Rösch. OB Hermann-Josef Pelgrim läuft mit. Man darf gespannt sein, ob er vor Pressesprecher Robert Gruner und seinen OB-Wahl-Herausforderer Alessandro Marchetta landet.

Wo hat man die beste Sicht? Das Gros der Zuschauer tummelt sich auf dem Marktplatz. Aber auch Henkersbrücke, Neue Straße und Milchmarkt sind beliebt. Auf Höhe des Anlagencafés und im südlichen Teil des Parks kann man die Läufer gut auf dem Hin- und Rückweg beobachten. Auch interessant: Der Blick oberhalb der Fuhr (AOK-Buckel).

Was ist mit den Dauerläufern? Roland Müller, Joachim Seitz und Bernhard Walz haben bei keinem der 28 Läufe gefehlt - das Trio steht auch diesmal wieder auf der Starterliste.

Was muss man tun, um den Rekord zu brechen? Als Mann: Schneller sein als Julius Korir, der die zehn Kilometer 1994 in 30,12 Minuten gelaufen ist. Als Frau: Schneller sein als Sabrina Mockenhaupt, die 2008 34,29 Minuten gebraucht hat.

Ist eine Anmeldung möglich? Gestern waren noch 35 Plätze über fünf und 90 über zehn Kilometer frei. Die letzten Startnummern werden bis 90 Minuten vor Beginn in der Hagenbachhalle vergeben.

Wie viele Sportler machen mit? Bislang haben sich 1800 Läufer angemeldet - ein neuer Rekord.

Wie und wo können die Läufer ihre Platzierung erfahren? Die Ergebnisse finden sich in der Dienstagsausgabe des Haller Tagblatts und online auf www.hallertagblatt.de.

Schafft die TSG alles allein? Wer mitarbeiten möchte, kann sich spontan per Mail an die Veranstalter wenden: orgateam@3koenigslauf.de.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Dreikönigslauf 2014

2000 Läufer und tausende Zuschauer: Der Dreikönigslauf ist auch in seiner 29. Auflage eine der populärsten Sportveranstaltungen der Stadt. Hier sind Berichte, Bilder und Ergebnisse.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Technisches Hilfswerk verzichtet auf Einsatzkosten

Verdienstausfälle und Materialkosten in Höhe von rund 34.000 Euro vom THW-Einsatz nach dem Unwetter werden Braunsbach nicht in Rechnung gestellt. weiter lesen