SV Großaltdorf verkauft zur Finanzierung Bausteine à 100 Euro - Neuer Anbau

47 Mitglieder kamen jetzt zur Jahreshauptversammlung des SV Großaltdorf ins Vereinsheim. Vorsitzender Jens Neumann bedauerte, dass die Mitgliederzahl, aktuell sind es 643, weiter sinkt.

|
Erfolgreiche Sportlerin: Andrea Hajek.

Die Versammlung war wegen Terminproblemen vorgezogen worden. Deshalb fehlten krankheitshalber die Vorstände Fritz Hube und Theo Ring. Es folgte ein Bericht über sämtliche Veranstaltungen des letzten Jahres, insbesondere über das 50-jährige Jubiläum. Dieses war ein voller Erfolg. An zwei Wochenenden waren 200 Helfer aktiv.

Die Abteilungen Turnen, Tischtennis und Fußball Aktive entwickeln sich positiv. Auch das Vereinsheim läuft laut Neumann zufriedenstellend. Lediglich bei der Fußballjugend hat er Sorge. Die Finanzen stimmen, trotz hoher Ausgaben im Jubiläumsjahr.

Tischtennis-Abteilungsleiter Oskar Härter berichtete über Erfolge bei den Herren und den Jungen. Die Senioren bräuchten dringend Verstärkung. Neuer Trainer ist seit Januar Pascal Köhler.

Turnabteilungsleiterin Marion Bauer berichtete über den personellen Wechsel in der Abteilungsleitung und bei Übungsleitern. Besonders stolz ist man auf Andrea Hajek, die württembergische Meisterin im Sechskampf. Ein neues Angebot ist das Geräteturnen für Zehn- bis Zwölfjährige. Der kommissarische Fußballjugendleiter Uwe Binder berichtete von Spielgemeinschaften mit dem TSV Vellberg für die Bambinis, die F-Jugend und die E-Jugend. Für die D- bis A-Jugend sind keine SVG-Spieler im Einsatz. Oliver Klettke, Abteilungsleiter der Fußballaktiven, gab einen Rückblick auf die Saison 2012/13, die bei dünner Personaldecke mit Platz 10 abgeschlossen wurde. Zur Saison 2013/14 wurde in die Kreisliga B 3 gewechselt. Zur Winterpause steht man auf Tabellenplatz 6.

Bei den Wahlen wurde Vorstand Fritz Hube und die stellvertretende Kassenwartin Kathrin Dörr einstimmig wiedergewählt. Auch Platzwart Rainer Hofer erhielt 100 Prozent der Stimmen. Nur für den Posten des Schriftführes stellte sich kein Bewerber. Auch die in ihren Abteilungen bereits gewählten Abteilungsleiter Oskar Härter, Oliver Klettke und Siegfried Munz wurden bestätigt.

Handlungsbedarf besteht beim Vereinsheim: Die Risse in der Außenwand sind nach dem Parkplatzbau tiefer geworden. Das bisherige Treppenhaus soll abgerissen und ein neuer Anbau mit barrierefreien Toiletten entstehen. Baubeginn soll bereits im Mai sein. Auch die Heimkabine soll professionell saniert werden. Zur Finanzierung werden Bausteine zu je 100 Euro verkauft.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hörlebach: Mann stirbt in Autowrack

Der Mann hatte wohl einen 19-Jährigen übersehen. Dessen Beifahrerin und die beiden weiteren Insassen wurden leicht verletzt. weiter lesen