Steuerkanzlei Ludwig will altes Schlecker-Gebäude in Ilshofen nutzen

Aus dem alten Schlecker-Geschäft soll ein Steuerbüro werden. Der Gemeinderat ist von der neuen Nutzung angetan und stimmt zu.

|

Der leer stehende Schlecker-Markt im Steinbrunnenzentrum in Ilshofen soll aufwendig zu Büroräumen im Parterre und Saal im Obergeschoss umgebaut werden. Die Steuerkanzlei Ludwig, die ihren Sitz im benachbarten Gebäude hat, will sich vergrößern. Ein Steg soll beide Häuser verbinden. Eine Aufstockung mit neuem Mansardendach kann die Nutzung des Stockwerks über dem früheren Drogerie-Markt ermöglichen. Optisch soll keine wesentliche Veränderung am Gebäude vorgenommen werden. Der Gemeinderat war von der Nutzung angetan und erteilte das Einvernehmen ohne Gegenstimme.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Den Energiefressern auf der Spur

Sebastian Ehrler und Christian Eifler sind für die Regionale Kompetenzstelle Energieeffizienz (KEFF) tätig. Sie spüren Energiesparpotenziale bei Unternehmen auf. weiter lesen