Stadtwerke holen Urkunde ab

Die Deutsche Umwelthilfe zeichnet die Stadtwerke Schwäbisch Hall als Vorreiter der Energiewende aus. Jetzt wurde die Urkunde in Berlin überreicht.

|
Bei der Preisverleihung in Berlin (von links): Thomas Deeg (Abteilungsleiter Kommunikation der Stadtwerke Hall), Ute Kreienmeier (Deutscher Städte- und Gemeindebund), David Wortmann (Senior Advisor First Solar), Patricia Hesse (Bereich Marketing, Stadtwerke Hall), Michael Spielmann (Bundesgeschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe). Foto: DUH/Wissel

"Viele Stadt- und Gemeindewerke sind die erste Adresse, wenn es vor Ort um die Energiewende geht", betonte der Bundesgeschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe, Michael Spielmann. Er zeichnete kürzlich in Berlin vier Preisträger aus - unter ihnen die Haller Stadtwerke.

"Kommunale Energieversorger investieren verstärkt in dezentrale Kraft-Wärme-Kopplungs-Kraftwerke und Erneuerbare-Energie-Anlagen. Dies ermöglicht Unabhängigkeit von den vier großen Stromversorgern und finanzielle Ausschüttungen für den kommunalen Haushalt", sagte der Geschäftsführer des Verbands kommunaler Unternehmen (VKU), Hans-Joachim Reck.

Gemeinsam mit der Agentur für Erneuerbare Energien, dem Deutschen Städtetag sowie dem Deutschen Städte- und Gemeindebund ist der VKU Kooperationspartner des Wettbewerbs.

Der Gastredner bei der Auszeichnungsfeier, Professor Uwe Leprich vom Institut für Zukunfts-Energie-Systeme (IZES) in Saarbrücken, lobte das zunehmende Engagement vieler Stadtwerke und insbesondere der Wettbewerbsteilnehmer für die Energiewende.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

In Portugal hieß es „in Hall laufen die Jobs den Menschen hinterher“

Die Stadt Hall warb 2012 bei ausländischen Journalisten um Fachkräfte. Falsche Zahlen in Portugal hatten große Folgen. weiter lesen