Stadt lässt Aufzug reparieren

Der Aufzug am Bahnhof war seit einigen Tagen defekt. Eine Firma hat sich des Problems gestern angenommen. Nun funktioniert er wieder.

|
Still steht gestern Vormittag der Aufzug an der Agentur für Arbeit. Gestern, im Laufe des Tages, ist er repariert worden.  Foto: 

. Die Frau hat ein Problem. Sie steht am Mittwoch an der Tür des Aufzugs an der Arbeitsagentur und will sich hoch zu der Brücke fahren lassen, die hinüber zum Bahnhof führt. Die Tür des Aufzugs bleibt aber geschlossen. Also hat sie die 47 Treppenstufen vor sich, die hoch zu der Brücke führen.

Das Problem der Frau besteht darin, dass sie einen Kinderwagen an der Hand hat, in dem ihr Nachwuchs liegt. Eine andere Frau kommt vorbei und hilft der Mutter, den Wagen die Treppen hochzutragen. In der Mitte des Aufgangs kommt ein Mann von oben und löst die Helferin spontan ab: Die restlichen Stufen tragen er und die Mutter gemeinsam den Kinderwagen nach oben. Das Baby im Wagen staunt über mehrere fremde Gesichter, in die es von seinem Wagen aus schaut.

Der defekte Aufzug an der Arbeitsagentur hat auch sein Gutes: Er zeigt, dass die Leute sich gegenseitig helfen. Das brauchen sie jetzt nicht mehr zu tun: Die Stadt hat auf die Mitteilung, dass der Aufzug nicht funktioniert, schnell reagiert. Sie informierte eine Fachfirma, deren Mitarbeiter den Lift gestern reparierten.

Der Aufzug, für den der Werkhof und das Tiefbauamt zuständig sind, war schon einmal defekt. Außerdem hatten sich Bürger wiederholt über den Zustand des Aufzugs und des Treppenaufgangs beschwert. Der Aufzug ist der direkteste Weg von der Arbeitsagentur zum Bahnhof. Wer ihn nicht nutzen kann, die Treppen nicht gehen kann oder will, muss einen Umweg über die oder entlang der Straße Richtung Steinbach nehmen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Für den Fall der Fälle gut gerüstet

Was tun beim Verkehrsunfall innerhalb der Ortschaft? Die Bühlertanner Feuerwehr demonstriert auf ihrer Hauptübung ihre Professionalität. weiter lesen