Spendenfonds gegen Armut

Vor einem Jahr berührte das Schicksal einer bedürftigen Frau Pastoralreferent Wolfram Kaier so, dass er einen Spendenfonds gegen Armut einrichtete. Mittlerweile sind über 12.000 Euro zusammengekommen.

|
Diese Spendenkasse sähe Wolfram Kaier gerne gut gefüllt.  Foto: 

Bei Wolfram Kaier finden viele Bürger, denen niemand sonst Gehör leiht, Trost – und seit einem Jahr auch Hilfe in finanzieller Hinsicht. Denn der studierte Theologe hat einen Spendenfonds gegen Armut ins Leben gerufen. Er will Bedürftigen aus dem Landkreis Hall helfen. „Es kam zum Beispiel eine Frau zu mir, deren Hund operiert werden musste. Das konnte sie sich aber nicht leisten“, erzählt Kaier. Daraufhin habe er beim Tierarzt angerufen und ihm gesagt, er würde die Rechnung aus dem Spendenfonds des Katholischen Dekanats Hall bezahlen. Doch am Ende war dies gar nicht nötig, da der Veterinär noblerweise für den Eingriff nichts verlangte.

Dass in solchen Fällen geholfen werden kann, ist den Spenden vieler Haller zu verdanken. 118 Menschen haben seit Bestehen des Fonds zusammen über 12.000 Euro gespendet, 19 Personen haben sogar einen monatlichen Dauerauftrag eingerichtet. Die Spender seien hauptsächlich Privatleute, doch auch zwei Firmen hätten eine beträchtliche Summe überwiesen, so Kaier, der sich selbst als „City-Seelsorger“ bezeichnet.

Obwohl der Pastoralreferent, ein gebürtiger Stuttgarter, derjenige ist, der anderen hilft, sieht er sich selbst als der Beschenkte: „Ich kriege mehr zurück, als ich gebe“, sagt der 60-Jährige. Jene, die seine Unterstützung annehmen, würden ihre Dankbarkeit immer wieder zeigen.

Am meisten berührt hat Wolfram Kaier das Schicksal einer Frau, die ein behindertes Kind hat. „Sie erzählte mir, dass ihr Herd kaputt gegangen sei“, erinnert sich der Familienvater, der drei Söhne hat. Das Tragische war, dass sie diesen Herd ständig nutzte, sogar Brot damit selbst backte. Doch sie konnte sich weder die Reparatur noch einen neuen leisten. Da war Kaier zur Stelle und kaufte der Frau kurzerhand einen fabrikneuen Herd. „Das war der Startschuss für den Spendenfonds“, sagt der ehemalige Gefängnisseelsorger.

Info Wer will, kann Spenden überweisen an das Katholische Dekanat, Konto 5156186, Sparkasse Hall (BLZ 62250030). Verwendungszweck: „Spendenfonds gegen Armut“.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Von Bühlertann ins Silicon Valley

Noch bis Anfang Dezember arbeitet der Software-Unternehmer Marcel Krull beim Elektroautohersteller Tesla mit. Er unterstützt dort die Produktion des Tesla Model 3. weiter lesen