Sommerfest Unterfischach: Jugendclub Hüdra liegt wieder vorne

Kompromisslos und mit großem körperlichem Einsatz kämpften die zehn Mannschaften beim Sommerfest des Sportvereins Unterfischach am Wochenende um Platz und Sieg.

|
Sieger ist der Club Hüdra Geifertshofen.  Foto: 

Das Wetter war günstig: Es war nicht zu heiß und die Spieler waren durchweg fit. Die zwölf Minuten Spielzeit hielten sie mit Power durch. Manche hatten ihre Cheerleader mitgebracht, die sie lautstark anfeuerten. Knallharte Schüsse und großartige Paraden hatten echten Unterhaltungswert.

Die Größe des Platzes sorgte dafür, dass der Schauplatz sich blitzschnell von einem Tor auf das andere verlagerte. Nur wenige Spielzüge waren dazu notwendig. Michael Butz lobte die Akteure bei der Siegerehrung am Sonntag für ihr faires Spielverhalten. Es gab keine ernsthaften Verletzungen.

Am Abend ging es dann gemütlicher zu. Mit Tanz, dem Highlight Männerballett und Ehrungen wurde ab 20 Uhr im Festzelt gefeiert. Schließlich war es das 39 Turnier, zu dem die Sportfreunde Unterfischach eingeladen hatten. Nächstes Jahr steht also das Jubiläum zum 40-jährigen Bestehen an.

Am Sonntag wurde das Turnier fortgesetzt. Die ersten zwei Mannschaften jeder Gruppe zogen in das Halbfinale ein. Schließlich stand ab ungefähr 17 Uhr der Sieger fest: Im Endspiel bezwang der Jugendclub Hüdra, Geifertshofen, den SV Löwen, Mittelfischach, mit 1:0. Das Tor für Hüdra schoss Patrick Seuferlein.

Gespielt wird um einen Wanderpokal. Wer ihn dreimal hintereinander gewinnt, darf ihn behalten, muss aber einen neuen stiften. Pech für den Jugendclub, der den Pokal 2012 und 2013 gewonnen hatte. 2014 gewann der FC Schwaben aus Kornwestheim das Turnier. Damit wurde die Siegesserie der Geifertshofener unterbrochen, und sie mussten dieses Jahr wieder von vorne anfangen.

Das Fest zieht viele Besucher an. Eine davon ist Erika Horlacher, die am Sonntag interessiert die Spiele verfolgt. "Für Fußball interessiere ich mich eigentlich nicht. Aber es ist sehr unterhaltsam, zum Fest zu kommen. Ich komme jedes Jahr", sagt sie. "Für eine Unterfischacherin ist das doch selbstverständlich", fügt sie hinzu. Leider könne sie nicht mehr am Samstagabend ins Festzelt kommen. Sie sei nicht mehr so fit zu Fuß unterwegs. Und im Dunkeln auf den Platz zu kommen, sei ihr doch zu gefährlich.

Info Das Ergebnis des Turnieres: 1. Platz Jugendclub Hüdra, Geifertshofen, 2. Platz SV Löwen, Mittelfischach, 3. Platz Kickers, Hausen, 4. Platz Linksträger Bündnis, 5. Platz FC Schwaben, Kornwestheim.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Freilandmuseum Wackershofen wird wintertauglich gemacht

Wenn das Hohenloher Freilandmuseum in den Winterschlaf geht, bleiben die Mitarbeiter hellwach: 2018 wird vorbereitet. weiter lesen