Shantia Ullmann spielt Pippi Langstrumpf im Globe-Theater

“Ich habe als Kind jedes Buch über Pippi verschlungen“, sagt Shantia Ullmann. Ihren hohen Anforderungen an die Figur gerecht zu werden, sei nicht leicht.

|
Vorherige Inhalte
  • Shantia Ullmann als Kinderstar Pippi Langstrumpf mit dem Äffchen Herr Nilsson. 1/2
    Shantia Ullmann als Kinderstar Pippi Langstrumpf mit dem Äffchen Herr Nilsson. Foto: 
  • Schauspielerin Shantia Ullmann 2/2
    Schauspielerin Shantia Ullmann Foto: 
Nächste Inhalte

Fast jeder kennt und liebt sie, die freche Figur, geschaffen von Astrid Lindgren. Rote Zöpfe, Ringelsocken und zu große Schuhe. Fast jedes Kind wollte einmal so sein wie sie, so erfinderisch, frei, sorglos und stark. Shantia Ullmann darf Pippi sein. Zumindest neun Wochen lang auf der Bühne des Globe-Theaters. Ihre Augen strahlen, wenn sie von der Rolle spricht. 

Ullmanns Anspruch ist hoch. Schließlich weiß sie, was für einen Stellenwert Pippi Langstrumpf für kleine und erwachsene Kinder hat. “Jeder hat ein Bild von ihr im Kopf und ich möchte dem entsprechen“, sagt sie. Bloß keine unglaubwürdige Pippi sein. Sie hat die Pippilotta Viktualia vor Jahren schon einmal in Stuttgart im Schauspielhaus gespielt. Da zupfte sie während der Vorstellung ein Mädchen am Arm und wollte sie zu ihrem Geburtstag einladen. “Sie hielt mich für Pippi Langstrumpf“, sagt sie. Auch erzählt sie von dem Schock, den ein Kind einmal erlebte, als sie vor seinen Augen die Perücke auszog.

Shantia Ullmann, die ihren Vornamen von der indo-germanischen Mutter hat, liebt es, in Kinderstücken zu spielen. Vor allem wenn Familientage sind und alle, Kind, Mama, Papa, Oma, Opa, sich gegenseitig mit dem Lachen hochschaukeln. Natürlich bekommt sie das auf der Bühne mit. Besonders im Globe, wo Schauspieler und Zuschauer so nah beieinander sind. Sie liebt das hölzerne Theater, das ab diesem Sonntag, 15.15 Uhr, zur Villa Kunterbunt wird. Für sie ist es wie ein riesiger Spielplatz mit all den verschiedenen Ebenen und Leitern, auch wenn letztere den Schauspielern blaue Flecken bereiten. Sie mag die Proben an der frischen Luft, das hält wach und munter. Man sieht die Tageszeiten, man hört die Welt da draußen. Dass die einen auch hört, vergisst sie meist.

2007 hatte Shantia Ullmann ihr erstes Engagement in Hall, im Stück “Der Geizige“. Seither war sie im “Sommernachtstraum“ zu sehen, in Hamlet und letztes Jahr spielte sie das Sams im Kinderstück. “Ich bin klein“, sagt die einen Meter sechzig große Frau, “ich wurde neulich an der Lottoannahmestelle nach meinem Ausweis gefragt.“

Sie kommt gerade von der Probe, trägt Jogginghose und Zöpfe. Sie sitzt im Café, vor ihr ein Cappuccino und ein Thunfischbaguette. Zum Essen kommt sie nicht vor lauter Reden. Und das tut sie mit dieser Stimme, die kräftig und zugleich samtweich ist. Dass diese Stimme nicht nur schön sprechen und wunderbar kehlig lachen, sondern auch singen kann, hört man sofort.

Ihre Mutter war Balletttänzerin, ihr Vater Schauspieler, sie führten eine Musicalschule. In der saß Shantia zusammen mit ihrem Bruder, der heute auch Schauspieler ist, und bewunderte die Studenten. “Zu unseren Geburtstagen spielten sie für uns Clown oder tanzten“, erzählt sie. Mit sechs Jahren beschloss sie, Schauspielerin zu werden. Es gab eine Zeit, da wollte sie Politik studieren. Das wussten die Eltern zu verhindern.
 

Zur Person

Shantia Ullmann ist 33 Jahre alt und gebürtig aus Hamburg. Sie ging in Hannover auf die Schauspielschule, wurde für mehrere Produktionen an der Stuttgarter Schauspielbühne engagiert und seit 2007 spielt sie regelmäßig bei den Haller Freilichtspielen. Von 2009 bis 2013 war sie festes Ensemblemitglied am Salzburger Landestheater. Seit 2014 ist sie freischaffende Schauspielerin. Sie ist verheiratet mit einem Schauspieler, mit dem sie seit zehn Monaten eine Tochter hat. Ihr Lebensmittelpunkt ist Koblenz. sasch

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Freilandmuseum Wackershofen wird wintertauglich gemacht

Wenn das Hohenloher Freilandmuseum in den Winterschlaf geht, bleiben die Mitarbeiter hellwach: 2018 wird vorbereitet. weiter lesen