Schüleraustausch Hall Neu-Delhi: Vier Wochen oder auch ein Augenblick

Rund einen Monat waren 23 indische Schüler aus Neu-Delhi zu Gast im Gymnasium bei St. Michael in Schwäbisch Hall. Eine ereignisreiche Zeit für alle.

|
Gemeinsam zu musizieren stand auch auf dem Programm der indischen und deutschen Schüler.  Foto: 

Zeit verfliegt, wenn man Spaß hat. Deshalb kamen den Teilnehmern des Indien-Austauschs 2016/17 vom Gymnasium bei St. Michael in Schwäbisch Hall und dem Lise-Meitner-Gymnasium in Crailsheim die vier Wochen des Austausches wie ein Wimpernschlag vor. Einmal geblinzelt und schon standen alle erneut am Frankfurter Flughafen: mit Tränen in den Augen. Aber von Anfang.

 Für vier Wochen haben die Haller und Crailsheimer Schüler 23 Schüler aus Neu-Delhi bei ihnen begrüßt. Neben der Zeit an der Schule bestand auch die Möglichkeit, mit den jeweiligen Partnern für ein paar Tage wegzufahren, Zeit mit der Familie zu verbringen und ihnen ein bisschen mehr von Deutschland oder gar Europa zu zeigen. Es ging für die Gäste unter anderem nach Rothenburg, Berlin, Paris, Monaco, auf die Zugspitze, nach Spanien und Italien.

Süddeutschland entdecken

Doch auch als die Schule begann, konnte von Langeweile keine Rede sein. Programmhighlights waren unter anderem die Exkursionen. Zum Beispiel der zweitägige Ausflug nach München in der zweiten Woche, bei dem die Münchener Innenstadt beim Shoppen erkundet werden konnte. Aber auch die Geschichte Deutschlands wurde den indischen Schülern  vermittelt, indem die Jugendlichen nach Dachau fuhren und dort eine Führung durch die KZ-Gedenkstätte erhielten.

Aufschlussreich waren eine Woche später die Ausflüge nach Stuttgart in das Mercedes-Benz-Museum und nach Neckarsulm in das Audi-Werk – nicht nur für die Auto-Fans. Adrenalin-Junkies hingegen konnten sich in der letzten Woche im Klettergarten Langenburg austoben. Die Entfernung zwischen Hall und Crailsheim machte es nicht immer einfach, sich zu treffen. Doch wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Es ging nach Tripsdrill und in den Europapark, auf den Einkorn, nach Crailsheim und auch nach Heilbronn. Auf dem Maifest und Frühlingsfest konnten die Gäste deutsche Kultur erfahren. Beim Besuch des ersten Saisonheimspiels der Unicorns gegen die Allgäu Comets erlebten sie ein Stück amerikanische Kultur. Es wurde gemeinsam gesportelt, zum Beispiel beim Kicken auf dem Bolzplatz, beim Basketballspielen, Radfahren, Wandern und im Schenkenseebad. Immer wieder wurde auch zusammen musiziert und gekocht – denn Essen und Musik bringen schließlich Völker zusammen.

Radioprojekt mit Live-Musik

Natürlich war auch die Zeit, die in der Schule und im Unterricht verbracht wurde interessant, da sich der Schulalltag in Deutschland deutlich von jenem in Indien unterscheidet. Während einer selbst gestalteten Radiosendung „StHörfleck“ beim Radio StHörfunk performten zwei der Austauschschüler sogar eigene Songs live.

Noch mehr Talente zeigten sich am gemeinsamen Abschlussabend  in der Aula des Gymnasiums bei St. Michael. Schüler und Eltern durften unter anderem Zeugen traditioneller indischer Tänze, von coolem Beatboxing, und berührender Live-Musik werden. Mit einer Diashow ließen die Teilnehmer die Zeit noch einmal Revue passieren und mit unzähligen Fotos klang der Abend aus.

We’ll meet again

Und so hatten alle schon geahnt, dass der Abschied schwerfallen würde. Manch einer verdrückte schon Tage vorher Tränen, doch spätestens am Flughafen wurden alle Augen feucht.

Zwischen den Schülern liegen nun mehr als 8000 Kilometer
Entfernung. Eines versicherten sie sich gegenseitig: We‘ll meet again – Wir werden uns wiedersehen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Wiederaufbau in Braunsbach: Experten feilen an Finanzierung

Regierungspräsident Reimer äußert sich zur weiteren Unterstützung. Es geht dabei nicht nur um ein neues Feuerwehrmagazin ... weiter lesen